Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 19. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
ADAC: 80 Modelle nicht gefiltert erhältlich / Übeltäter meist Importeuere

Rußfilter noch immer nicht überall Standard

Rußfilter noch immer nicht überall Standard
Zu den Rußfilter- Peugeot
Pionieren gehört Peugeot
Manche Innovationen der Autobranche brauchen lange, bis sie Standard werden. So gehört der Rußfilter nach einer ADAC-Untersuchung noch immer bei jedem sechsten angebotenen Diesel-Modell nicht zum Serienumfang. Übeltäter sind fast ausschließlich die ausländischen Hersteller. Insgesamt hat der Club 140 Diesel-Modelle ohne Rußfilter vermittelt, wobei bei 80 hiervon der Filter noch nicht einmal gegen Aufpreis erhältlich ist.

Fast 90 Prozent davon (71 Modelle) stammen aus ausländischer Produktion. Die deutschen Hersteller hingegen haben ihre Selbstverpflichtung, bis 2009 alle Diesel-Neuwagen mit einem Rußfilter auszustatten, fast erfüllt. Die ADAC-Liste der DPF-Sünder umfasst noch neun Modelle, darunter einige Nutzfahrzeuge von Opel sowie die VW-Modelle Fox 1,4 TDI und Sharan 1,9 TDI. Allesamt werden noch dieses Jahr vom Markt genommen.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 02.04.2009  —  # 7894
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.