Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 22. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
System warnt mittels Verkehrszeichen-Erkennung vor eigenem Fehlverhalten

Siemens VDO entwickelt Geisterfahrt-Warner

Siehe Bildunterschrift
Mit Verkehrszeichen- Siemens VDO
Erfassung: Geisterfahrt-Warner
Siemens VDO forscht an einem Geisterfahrt-Warner, der Autofahrer vor gefährlichen Irrtümern schützen kann. Aus der Kombination der kamerabasierten Verkehrszeichenerkennung und dem Navigationssystem soll das Warnsystem falsches Einfahren erkennen und den Fahrer alarmieren, bevor dieser zum Geisterfahrer wird. Für den System nutzt das Unternehmen eine hinter dem Innenspiegel montierte, nach vorn gerichtete Kamera. Diese erkennt nicht nur, wie schon bisher, Verkehrsschilder mit dem aktuellen Tempolimit, sondern zukünftig auch den weißen Balken auf dem roten Grund des Zeichens 267 "Verbot der Einfahrt".

Weil zudem das Navigationssystem Aufschluss darüber gibt, auf welchem Straßentyp und in welcher Richtung das Fahrzeug unterwegs ist, kann das Warn-System bei Autobahnauffahrten, an Raststätten oder Parkplätzen, in Autobahnkreuzen sowie bei Einbahnstraßen erkennen, wenn ein Fahrer in die falsche Richtung ein- oder abzubiegen versucht. Bevor es zu spät ist, bringt die elektronische Warnung den Fahrer wieder zurück auf die richtige Spur und damit auf die sichere Seite.

Zur Signalisierung sind verschiedene Strategien möglich, vom Signalton und der Kontrollleuchte im Kombiinstrument über eine Anzeige im Head-up-Display bis hin zu haptischen Warnsignalen.

Eine Problematik kann freilich auch diese Technik nicht verhindern, wenn sie in ein paar Jahren vielleicht in Serie geht: Fährt der Falschfahrer in Suizidabsicht entgegen der Fahrtrichtung, ist das System hilflos.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 20.07.2007  —  # 6414
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.