Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 18. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Importe binnen Jahresfrist um fast 50 Prozent gestiegen

Navigationsgeräte: Jeder 13. Haushalt hat bereits eins

Siehe Bildunterschrift
Nach wie vor beliebt: GPS
Navigationsgeräte, hier der Garmin Quest
Navigationsgeräte erfreuen sich nach wie vor steigender Beliebtheit. 2006 wurden Navis im Wert von rund 887 Millionen Euro nach Deutschland importiert – etwa 48 Prozent mehr als im Vorjahr. Jeder 13. Haushalt ist bereits damit ausgestattet. Wie das Statistische Bundesamt meldet, war China 2006 Hauptlieferant von Funknavigationsgeräten. Rund 21 Prozent oder 186,6 Millionen Euro betrug der Wert der Navigationssysteme aus dem Reich der Mitte. Knapp dahinter lagen Japan mit 19 und die Niederlande mit 16 Prozent, wo mit TomTom einer der Marktführer sitzt.

Bei den Exporten gab es ebenfalls eine positive Bilanz, wenn auch mit geringerem Wachstum: Sie stiegen 2006 gegenüber dem Vorjahr wertmäßig um 22 Prozent auf 742,0 Millionen Euro.

Anfang 2006 verfügten den Angaben zufolge bereits 7,7 Prozent der privaten Haushalte in Deutschland über mindestens ein Navigationssystem, rund 3,3 Prozentpunkte mehr als 2005.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 08.06.2007  —  # 6315
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.