Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Ausflugsverkehr noch sehr verhalten / Schneemangel bremst Wintersportler aus

ADAC-Verkehrsprognose für das Wochenende 19.-21.01.2007

Autofahrer können sich am kommenden Wochenende auf weitgehend störungsfreien Verkehr auf den Fernstrecken einstellen. Laut ADAC dürfte es wesentlich weniger Staus auf den Routen in Richtung Alpen geben als im gleichen Zeitraum des Vorjahres – Grund ist der Schneemangel, der Tages- und Wochenendausflügler von Fahrten abhält. Dass es aber trotzdem zeitweise zu zähfließendem Verkehr kommen kann, liegt an jenen Autofahrern, die den Ski-Urlaub bereits vor längerer Zeit gebucht haben. Davon betroffen werden folgende Verbindungen sein:

  • A 3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg
  • A 7 Würzburg - Kempten
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A 9 Nürnberg - München
  • A 99 Autobahnring München
  • A 95 / B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A 7 / B 310 Kempten - Füssen
Ab Samstag, 20. Januar, findet in Düsseldorf die weltgrößte Boots- und Wassersportmesse, die "boot2007" statt. Während der neun Messetage werden mehr als 200.000 Besucher erwartet. Auf den Zufahrtsstraßen zum Messegelände sowie auf der A 44 wird sich der Anreiseverkehr stark bemerkbar machen.

Im Ausland bleibt der große Ansturm auf die Skipisten ebenfalls noch aus. Nur auf den wichtigsten Strecken in die Wintersportregionen Österreichs, der Schweiz und Italiens muss man Verzögerungen einplanen. Am 20. und 21. Januar wird in Seefeld in Tirol der Weltcup der Nordischen Kombination ausgetragen. Behinderungen auf der wichtigen Anfahrtsroute Garmisch-Partenkirchen - Zirler Berg sind nicht ausgeschlossen.
Weiterempfehlen Leserbrief @Autokiste folgen 15.01.2007  —  # 5958
Redaktion: Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.