Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 11. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Trettin neuer DCVD-Chef / Smart-Chef Walker geht nach Asien

Personelle Veränderungen bei DaimlerChrysler

Siehe Bildunterschrift
Trettin, Köpke; DaimlerChrysler
Walker, Diez
Drei Personalia bei DaimlerChrysler: Peter Alexander Trettin wird neuer Chef der Vertriebsgesellschaft (DCVD) in Berlin. Gleichzeitig wechselt Smart-Chef Walker noch vor Markteinführung des neuen Modells nach Asien, während im Bus-Bereich des Autobauers Unregelmäßigkeiten zu fristlosen Kündigungen führten.
Trettin (48), der u.a. als ehemaliger Leiter der Niederlassung Rhein-Ruhr über eine mehrjährige Erfahrung im Vertrieb verfügt, folgt damit Christoph Köpke (58), der nach 35 Jahren in verschiedenen Leitungsfunktionen innerhalb des Konzerns in den Ruhestand geht.

Köpke war vom inzwischen zurückgetretenen DaimlerChrysler-Chef Jürgen E. Schrempp Anfang 2005 an die DCVD-Spitze geholt worden, nachdem die amtierende Führungsmannschaft u.a. wegen der sogenannten Graumarktaffäre abgelöst wurde. Dr. Klaus Maier, in der Geschäftsfeldleitung der Mercedes Car Group verantwortlich für Vertrieb und Marketing, würdigte Köpkes Verdienste um den Vertrieb der Marken Mercedes-Benz, Smart, Maybach, Jeep, Chrysler und Dodge im Allgemeinen und deren Neuausrichtung. Köpke habe die Wettbewerbsfähigkeit im deutschen Markt "entscheidend gestärkt".

Ulrich Walker (55) wurde unterdessen zum neuen Präsidenten und CEO von DaimlerChrysler Northeast Asia ernannt. Walker, derzeit Vorsitzender der Geschäftsführung der Smart GmbH in Böblingen, übernimmt das Amt mit sofortiger Wirkung und ist in dieser Funktion für alle Aktivitäten und Joint Ventures von DaimlerChrysler in China, Hong Kong, Macao, Taiwan und Korea verantwortlich. Zudem wird Walker Vorsitzender des "China Executive Boards". Dieses Gremium setzt sich in den genannten Märkten aus den Repräsentanten aller Geschäftsfelder zusammen - Mercedes Car Group, Chrysler Group, Truck Group und Financial Services.

Seine Aufgaben bei Smart wird Walker bis zur Markteinführung des neuen Fortwo und zum vollständigen Abschluss der Integration der Smart GmbH in die DaimlerChrysler AG nebenbei fortführen.

Im Rahmen einer turnusmäßigen Untersuchung seiner Geschäftsabläufe hat das Unternehmen im Bus-Bereich Unregelmäßigkeiten entdeckt, die zur Suspendierung von leitenden Mitarbeitern geführt haben. Die nicht näher erläuterte Maßnahme erfolge mit sofortiger Wirkung, hieß es. Ferner habe Wolfgang Diez, Vorsitzender der Geschäftsführung der EvoBus GmbH und Leiter der DaimlerChrysler Bus-Aktivitäten, "aus persönlichen Gründen" sein Amt mit sofortiger Wirkung niedergelegt.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 14.11.2006  —  # 5808
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.