Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 24. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Volker Dannath kommt als neuer Vertriebsleiter von Peugeot

Škoda Deutschland: Neue Köpfe und Positionen

Während mit dem Roomster dieser Tage die vierte Modellbaureihe eingeführt wird, rüstet Škoda Deutschland mit neuen Köpfen und Positionen auch die Führungsriege auf das erwartete Wachstum aus.
Als neuer Vertriebsleiter fungiert ab 1. Oktober Volker Dannath (44), der von Peugeot Deutschland zu Škoda stößt. Er tritt die Nachfolge des langjährigen Vertriebschefs Frank Brustmann an, der neue Aufgaben für den VW-Konzern in China wahrnehmen wird.

Neu ist die Position eines Leiters Händlernetzorganisation, die von Gerhard Krzysczik (54) bereits ab 1. September besetzt wird, der von Volkswagen aus Wolfsburg nach Weiterstadt (Hessen) wechselt. Aufgewertet wurde ferner die Abteilung Marketing, die unter ihrem bisherigen Leiter Uwe Ungeheuer (39) jetzt als eigener Bereich agiert.

Besondere Bedeutung für das geplante Wachstum kommt der Neubesetzung der Stelle des Leiters Großkunden und Sonderabnehmer zu. Michael Hein (43), der an Volker Dannath berichtet, wird ab 1. September dieses Geschäftsfeld betreuen. Der Diplom-Betriebswirt verfügt insoweit über einschlägige Erfahrungen und ist bereits seit 2003 als Gebietsleiter bei Škoda Deutschland beschäftigt.

Škoda ist derzeit drittstärkster Pkw-Importeur in Deutschland nach Renault und Toyota mit einem Marktanteil von 3,5 Prozent.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 31.08.2006  —  # 5596
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.