Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 18. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Regierung verschiebt Vignetten-Einführung auf 2008

Belgien: Vorerst doch keine Autobahngebühr

Die Pläne für eine Autobahngebühr in Belgien sind vorerst vom Tisch. Wie der ACE Auto Club Europa mitteilte, hat die belgische Regierung ihr ursprüngliches Vorhaben auf 2008 verschoben. Gründe sind nicht bekannt.
Noch vor wenigen Wochen kündigte Belgien an, dass die Jahres-Vignette 25 Euro kosten solle und an den Grenzen und an Tankstellen, bei speziellen Verkaufsstellen im Ausland und bei Automobilclubs erhältlich sei. Ähnlich wie in der Schweiz sollte die Vignette als Jahresgebühr erhoben und als Aufkleber angeboten werden.

Auch deutsche Autofahrer wären betroffen gewesen, und zwar nicht nur bei Fahrten mit Ziel Belgien, sondern auch bei Durchfahrt auf dem Weg vom Ruhrgebiet und aus dem Rheinland nach Frankreich und Großbritannien.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 15.01.2006  —  # 4954
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ACE
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.