Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 12. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Zunächst Testbetrieb nur für Einheimische

Schweden: Stockholm führt City-Maut ein

Siehe Bildunterschrift
imagebank.sweden.se/Bengt af Geijerstam
Die Autobahn E4 in Stockholm bleibt mautfrei
Während in Deutschland über eine mögliche Autobahn-Maut diskutiert wird, führt Schweden eine City-Maut für Stockholm ein. Das Projekt ist jedoch zunächst zeitlich befristet und gilt nicht für Urlauber.
Die Gebühr wird nach ADAC-Informationen probeweise für den Zeitraum 3. Januar 2006 bis 31. Juli 2006 eingeführt, um festzustellen, ob sich die Luftverschmutzung und das Verkehrsaufkommen durch das Instrument verringern lassen. Parallel soll der öffentliche Nahverkehr ausgebaut werden.

Die so genannte Staugebühr gilt nur für Fahrzeuge mit schwedischem Kennzeichen. Sie wird von Montag bis Freitag jeweils von 6.30 Uhr bis 18.30 Uhr an 18 Kontrollstellen in der Innenstadt elektronisch erhoben. Bezahlt wird jedoch nicht unmittelbar, sondern nachträglich - beispielsweise an Banken oder Kiosken.

Die Höhe der Gebühr ist nach Uhrzeit gestaffelt und beträgt zwischen einem und zwei Euro, der Höchstbetrag liegt pro Tag und Fahrzeug bei sechs Euro. Frei befahrbar wird weiterhin die Transitverbindung E 4 sein.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 24.10.2005  —  # 4721
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.