Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Gründe für die Trennung nicht genannt

Mitsubishi Deutschland: Chef Holtgräfe geht

Siehe Bildunterschrift
Mitsubishi
Holtgräfe
Der deutsche Mitsubishi-Chef Thomas Holtgräfe wird das Unternehmen verlassen. Wie der Autobauer heute überraschend mitteilt, seien Holtgräfe und die europäische Mitsubishi-Organisation (MME) übereingekommen, ihre Zusammenarbeit bereits zum 17.09.2004 zu beenden. Gründe wurden nicht mitgeteilt.

MME-Chef Tim Tozer dankte Holtgräfe heute im hessischen Trebur für seinen "persönlichen Beitrag zum Turnaround der Marke" in Europa. Holtgräfe hatte im April 2002 die Bereiche Marketing und Vertrieb als Geschäftsführer bei der Mitsubishi Motors Deutschland GmbH übernommen und war gleichzeitig Sprecher der Geschäftsleitung. Zuvor war Holtgräfe mit einer Unterbrechung wegen Studiums seit 1976 bei der Daimler-Benz bzw. Mercedes-Benz AG tätig, zuletzt als Leiter des Produktmanagements für Mercedes-Pkw in der deutschen DaimlerChrysler-Vertriebsorganisation (DCVD).

Bis zur endgültigen Entscheidung über die Nachfolge von Thomas Holtgräfe werden dessen Aufgaben von Bernd Hoch, Geschäftsführer und CFO von Mitsubishi Motors Deutschland, kommissarisch wahrgenommen.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 14.09.2004  —  # 3498
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.