Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 18. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Van Hooydonk leitet künftig BMW-Automobildesign

BMW: Neuorganisation der Marken-Designteams

Siehe Bildunterschrift
Gruppenbild mit Auto: BMW
BMW-Designchefs Robb, Weidhase, Cameron, van Hooydonk, Bangle (Leiter) und Hildebrand (v.l.n.r.)
BMW will die Designabteilungen der einzelnen Marken stärken und hat diese deswegen neu organisiert. Für jede der drei Marken BMW, MINI und Rolls-Royce sowie für die Bereiche BMW Motorrad und BMW M wurden jetzt markenspezifische Designstudios eingerichtet, die künftig den gesamten Entwicklungsprozess neuer Modelle von der ersten Skizze bis zum Produktionsstart begleiten sollen.

Die bisher verantwortlichen Abteilungsleiter werden jetzt die Markenstudios führen: Gert Volker Hildebrand (MINI), Ian Cameron (Rolls-Royce), David Robb (BMW Motorrad) und Ulf Weidhase (BMW M und Individual). Neu im Führungsteam von "Group-Designchef" Christopher Bangle - aber dennoch kein Unbekannter - ist Adrian van Hooydonk, der das Markenstudio BMW Automobile führen wird. Van Hooydonk (40) war seit 2001 Leiter von DesignworksUSA, dem kalifonischen Designstudio der Münchner, und u.a. verantwortlich für das Exteriuer-Design der 6er- und 7er-Reihe.

Hildebrand (50) war früher u.a. für VW, Seat und Mitsubishi tätig, seit 2000 leitet er das MINI-Designteam. Cameron (53) gehört dem Konzern bereits seit 1992 an; der Brite war u.a. Projektleiter für die Designentwicklung der aktuellen 3er-Reihe und des Range Rover.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 06.02.2004  —  # 2805
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.