Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 14. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Fast jeder zweite Autofahrer will künftig an Wartung und Reparatur sparen

Dekra-Umfrage: Autofahrer sparen an der Wartung

Dekra-Logo
Fast jeder zweite deutsche Autofahrer (47,5%) will künftig an Wartung und Reparatur seines Fahrzeuges sparen. Das geht aus einer bundesweiten Umfrage der Dekra unter 1.100 Autofahrern hervor, die mit ihren Fahrzeugen zur Hauptuntersuchung kamen. Vergleich zum Januar 2001 hat sich dieser Anteil mehr als verdoppelt (2001: 22,7%). Jeder dritte (33,2%) nimmt dabei die Hilfe von fachkundigen Freunden oder Nachbarn in Anspruch. Kleinere Wartungsarbeiten, wie zum Beispiel den Ölwechsel, wollen 44,6 Prozent der Befragten selbst durchführen. 11,6 Prozent machen auch vor größeren Reparaturen nicht Halt. 14,6 Prozent haben vor, Wartungsarbeiten und Reparaturen hinauszuschieben, und 12,2 Prozent wollen sogar Inspektionstermine ausfallen lassen.

Wie aus der DEKRA-Umfrage weiter hervorgeht, beabsichtigen 15,4 Prozent der befragten Kraftfahrer, bei selbst verschuldeten Unfällen nur noch das Nötigste reparieren zu lassen, und 12,9 Prozent wollen mehr gebrauchte Ersatzteile verwenden. Mehr als jeder dritte (38,3 Prozent) denkt darüber nach, von der Vertragswerkstatt zu einer freien Werkstatt zu wechseln. Stark gespart wird auch am Sonderzubehör. Mehr als jeder zweite (52,1 %) will dafür weniger Geld ausgeben.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 19.01.2004  —  # 2727
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.