Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 19. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Dreimaliger Grand Prix-Sieger startet künftig in der DTM

Heinz-Harald Frentzen wechselt zu Opel

Siehe Bildunterschrift
Erste © Adam Opel AG
Sitzprobe im DTM-Vectra: Formel 1-Pilot
Heinz-Harald Frentzen wechselt zu Opel
In einem Interview der Kollegen von "auto motor und sport" hatte Formel 1-Pilot Heinz-Harald Frentzen kürzlich bereits angekündigt, weiterhin als Rennfahrer tätig sein zu wollen, sich dabei aber nicht länger auf die Königsklasse des Motorsports festzulegen. Nun ist es offiziell: Frentzen wird künftig bei seinen Rennen ein Dach über den Kopf haben - er wechselt in die Deutsche Tourenwagen-Masters (DTM), zu Opel.

Wie die Rüsselsheimer mitteilten, hat der 36jährige am vergangenen Freitag einen entsprechenden Vertrag unterschrieben; er wird ab der kommenden Saison einen Opel Vectra GTS V8 mit rund 470 PS fahren. Über die Vertrags-Laufzeit oder das finanzielle Engagement machte der Autobauer keine Angaben.

Opel-Chef Carl-Peter Forster begrüßte den neuen Fahrer als "einen großen Kämpfer und Sympathieträger, der hervorragend zur Marke Opel passt". Frentzen habe nie aufgegeben - auch, wenn es mal schwierig gewesen sei; diese Kraft zeichne ihn aus.

Zu den größten Erfolgen in "HHF"s zehnjähriger Formel 1-Karriere zählt neben drei Grand-Prix-Siegen auch der Gewinn der Vize-Weltmeisterschaft 1997. Zuletzt war er für das schweizerische Sauber-Petronas-Team unterwegs. Für Opel ist Frentzen ein alter Bekannter: In der Saison 1988 machte der Mann vom Niederrhein am Steuer eines Formel Opel Lotus auf sich aufmerksam und wurde Deutscher Meister.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 15.12.2003  —  # 2634
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.