Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
ADAC: Preissturz in Tschechien und Polen

Übersicht Kraftstoffpreise in den Nachbarländern

Erfreuliches gibt es von der Benzinpreisfront zu vermelden: Super kostet derzeit in Deutschland und seinen Nachbarländern meist weniger als noch am Ende der Sommerreisesaison dieses Jahres. Tief nach unten gerutscht sind nach der aktuellen Aufstellung des ADAC die Bleifreipreise in Tschechien und Polen. Bei den östlichen Nachbarn zahlen Autofahrer jetzt für den Liter Bleifrei elf beziehungsweise zehn Cent weniger. In weiteren sechs Ländern ist Bleifrei um zwischen zwei und fünf Cent billiger geworden. Spürbar mehr für Bleifrei (vier Cent) muss man nur in Belgien zahlen.

Am teuersten ist der Kraftstoff in Dänemark und in den Niederlanden, ein Liter kostet in beiden Ländern 1,14 Euro. Den preiswertesten Bleifrei-Sprit (0,72 Euro pro Liter) gibt es in Polen. Beim Diesel sind die Unterschiede nicht so groß: Meist beträgt die Differenz nur wenige Cent. Ausnahme sind hier Polen (minus fünf Cent) und Tschechien, wo der Saft für Selbstzünder gleich um elf Cent gefallen ist.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 12.11.2003  —  # 2541
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.