Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Dritte Generation des Freizeitmobils geht an den Start / Drei TDI-Motoren

Caravan-Salon 2003: Premiere für den VW California

Bild anklicken für Fotoserie
Bild anklicken für Großansicht Neu:
VW California
© Volkswagen AG
Im Mittelpunkt des VW-Messeauftritts auf dem Caravan Salon steht der neue California. Bereits seit 1988 werden unter diesem Namen kompakte Reise- und Freizeitmobile bei Volkswagen verkauft. Inzwischen geht der ausgebaute VW-Bus in die dritte Generation.

Basierend auf dem neuen VW-Bus T5, kann der Kunde unter zwei Ausstattungslinien wählen. Beiden Versionen gemein ist das Grundkonzept, aufbauend auf dem bisherigen T4-California Coach, dem meistverkauften Reisemobil von VW. Neben dem nach vorne öffnenden Stahldach, das aus Gewichts- und Recyclinggründen nun aus Aluminium gefertigt ist, gehören dazu ein Grundriss, der mit Küchenblock und Kleiderschrank, Doppelsitzbank mit Liegefunktion und Sitzgruppe Alltagstauglichkeit mit gutem Reisemobilkomfort verbinden soll.

Mit einer Fahrzeughöhe von unter zwei Metern und einer Länge von 4,89 Metern verspricht der California die gleiche Handlichkeit, wie sie der Multivan und der Transporter aufweisen - und passt in die meisten Garagen. Das Größenwachstum gegenüber dem bisherigen Modell komme, so VW, vor allem der "ersten Etage" zu Gute.

Die Möbel bestehen aus Sandwichplatten mit Aluminiumwellen als Kern. Das leichte Material ist äußerst stabil und soll außen mit einer Holzdekorfolie wohnliches Ambiente aufkommen lassen. Pfiffig: Der Tisch findet seinen Aufbewahrungsort in der Innenverkleidung der Schiebetür. Mit vier ausklappbaren Beinen lässt er sich sowohl im Fahrzeug als auch außerhalb nutzen. Zwei serienmäßige Klappstühle sind in der Heckklappe untergebracht. Die Verdunkelung des Innenraums erfolgt über Jalousien. Das Öffnen beziehungsweise Schließen des Dachs erfolgt elektrohydraulisch per Menü-Befehl im Control-Board.

Im neuen California kommen die bekannten Dieselmotoren des Multivan zum Einsatz. Es handelt sich um den 104 PS starken Vierzylinder-TDI und die beiden Fünfzylinder mit 130 oder 174 PS (siehe Tabelle). Letztere besitzen serienmäßig sechs Gänge, auch bei Wahl des optionalen Automatikgetriebes. ABS und ASR sind in allen Varianten Serie, beim Topmodell auch ESP. Verkaufsstart ist im Oktober, die Auslieferung beginnt im Frühjahr 2004; Preise liegt uns noch nicht vor.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 29.08.2003  —  # 2305
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.