Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 24. September 2017,
Achtstreifiger Ausbau zwischen Leverkusen und K-Mülheim fertig

Autobahn bei Leverkusen mit mehr Kapazität

Einer der am stärksten belasteten Autobahnabschnitte Deutschlands wird leistungsfähiger. Zwischen Leverkusen und Köln eröffnen in den kommenden Tagen gleich zwei ausgebaute Abschnitte.
ANZEIGE
Ab dem kommenden Wochenende steht im Nordosten des Kölner Rings ein weiterer leistungsfähiger Autobahnabschnitt zur Verfügung. Der Ausbau der A3 auf vier Fahrstreifen je Richtung wurde weiter komplettiert. Im Lauf des Samstags (3.6.) wird die Verkehrsführung für vier Fahrstreifen in Fahrtrichtung Frankfurt zwischen Leverkusen-Zentrum und Köln-Mülheim freigegeben. In Fahrtrichtung Oberhausen ist bereits seit Ende April auf vier Fahrstreifen "freie Fahrt".

Zusätzlich zu diesem achtstreifigen Ausbau zwischen Köln-Mülheim und Leverkusen-Zentrum kann ab dem darauf folgenden Wochenende mit Hilfe von Änderungen an der Fahrbahnmarkierung bis zum Autobahnkreuz Leverkusen ebenfalls auf insgesamt acht Fahrstreifen gefahren werden. Das bedeutet eine wirkungsvolle Erweiterung der Kapazität von Deutschlands meistbefahrener Autobahn mit rund 170.000 Fahrzeugen täglich.

Für die Anpassung der neuen Verkehrsführung kommt es in der Nacht von Freitag (2.6.) auf Samstag zu einen Engpass, kündigte der Straßenbaubetrieb Nordrhein-Westfalen (Straßen.NRW) an. Von 22 Uhr bis 5 Uhr morgens steht auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt nur ein Fahrstreifen im Bereich der Anschlussstelle Leverkusen-Zentrum zur Verfügung.

Seit Juni 2015 wurde die A3 zwischen Köln-Mülheim und Leverkusen auf vier Fahrstreifen je Fahrtrichtung ausgebaut, der südlichere Teil war schon zuvor entsprechend erweitert worden. Im Norden ist der achtstreifige Ausbau bis Leverkusen-Opladen geplant. Alle Maßnahmen gehören zum Mammut-Bauprojekt "A-bei-LEV", das Autofahrer und Anwohner noch viele Jahre beschäftigen wird. Wesentliche Bestandteile sind der Umbau der Autobahn-Kreuze Leverkusen und Leverkusen-West sowie der Neubau der einsturzgefährdeten Rheinbrücke mit bis zu zwölf Fahrstreifen bei laufendem Verkehr.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  01.06.2017  —  # 12176
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB