Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 17. Oktober 2017,
Rückreisewelle und teilweise langes Wochenende

ADAC-Stauprognose für das Wochenende 05.-08.01.2017

Der Weihnachtsverkehr ist vorbei, jetzt bestimmen Urlaubsheimkehrer das Bild auf den Autobahnen. Dazu kommt am Freitag Sonderverkehr aus drei Bundesländern, wo es dafür aber weniger Penlder gibt.
ANZEIGE
In neun Bundesländern gehen am Wochenende die Ferien zu Ende. Voll wird es vor allem am Samstag und Sonntagnachmittag auf den Fernstraßen Richtung Norden. Auch am Freitag gibt es nachmittags schon eine erste Rückreisewelle. Aufgrund des Feiertags (Heilig Drei König) am Freitag in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt fällt dort der Berufsverkehr deutlich ruhiger als üblich aus, stattdessen sind jedoch vermehrt Kurzurlauber unterwegs.

Die wichtigsten Staustrecken laut ADAC:
  • A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg
  • A 2 Dortmund – Hannover – Braunschweig – Berlin
  • A 3 Passau – Nürnberg – Frankfurt – Oberhausen
  • A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden
  • A 5 Basel – Karlsruhe – Hattenbacher Dreieck
  • A 6 Metz/Saarbrücken – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Füssen/Reutte – Würzburg – Kassel – Hannover – Hamburg
  • A 8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe
  • A 9 München – Nürnberg – Berlin
  • A 10 Berliner Ring
  • A 24 Hamburg – Berlin
  • A 61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach
  • A 81 Singen – Stuttgart
  • A 93 Kufstein – Inntaldreieck
  • A 95 /B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 München – Lindau
  • A 99 Autobahnring München
Auch im Ausland macht sich das Ende der Ferien bemerkbar. In Bischofshofen in Österreich endet am Freitag die Vierschanzentournee. Vor und nach den Wettbewerben kann auf den Zufahrtsstraßen zur Austragungsstätte zu Wartezeiten kommen. Wer jetzt in die Berge will, sollte sich vor Fahrtantritt über die aktuelle Lage erkundigen. Auch offene Pässe können jederzeit geschlossen werden.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  04.01.2017  —  # 12056
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB