Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 23. September 2017,
B 250 e jetzt in Taxi-Ausstattung / Nur im Leasing

Mercedes bringt erstes Elektro-Taxi

Erstmals bietet Mercedes ein Elektroauto als Taxi an. Obschon das Paket abgesehen von der mickrigen Reichweite recht stimmig klingt, haben die Stuttgarter offenbar Angst vor der eigenen Courage.
Mercedes bringt erstes Elektro-Taxi
Daimler
Mercedes bietet die elektrisch
angetriebene B-Klasse jetzt auch in Taxi-Ausführung an
ANZEIGE
Taxiunternehmer, die einen elektrischen Stern fahren wollen, bekommen diesen jetzt direkt ab Werk mit Taxi-spezifischer Sonderausstattung. Der B 250 e verfügt über einen 132 kW (180 PS) starken Elektromotor, der den Fronttriebler in 7,9 Sekunden auf Tempo 100 und maximal bis auf 160 km/h beschleunigt. Das maximale Drehmoment beträgt 340 Newtonmeter.

Während der E-Benz dem E-Golf auch in dessen überarbeiteter Version in Sachen Antrieb voraus ist, gilt dies nicht mehr für die Reichweite. Diese gibt Mercedes mit bis zu 200 Kilometern nach der Norm an, 100 weniger als beim e-Golf. Realistisch dürften 100 bis maximal 150 Kilometer sein. Mit der nicht näher konkretisierten Sonderausstattung "Range Plus" lässt sich der Aktionsradius um bis zu 30 Kilometer erhöhen. Anders als das Privatkunden-Modell besitzt die B-Klasse Electric Drive in der Taxi-Ausführung serienmäßig ein Ladekabel für Wallbox und öffentliche Ladestationen.

Die Batterie verfügt über eine 8-Jahres-Garantie, beschränkt auf 100.000 Kilometer. So ganz die Kontrolle aus der Hand geben mag Mercedes bei diesem Auto aber sowieso nicht: Das erste Taxi mit E-Motor ist ausschließlich im Leasing erhältlich. Der zugrundeliegende Basispreis liegt bei 32.900 Euro (netto).
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 22.11.2016  —  # 12026
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB