Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 18. Oktober 2017,
Bessere Werbevermarktung als vordringlichste Motivation

Mobile.de schluckt Motor-Talk (aktualisiert)

Prof. Hartmut Wöhlbier macht sein Motor-Talk zu Geld. Europas größte Auto-Community geht an Mobile.de, also an eBay. Hintergrund ist vor allem die bessere Vermarktbarkeit.
Mobile.de schluckt Motor-Talk (aktualisiert)
Mobile.de GmbH/Motor-Talk GmbH
Der Fahrzeugmarkt Mobile.de
hat die Auto-Community Motor-Talk.de übernommen
ANZEIGE
Ab sofort wird Motor-Talk.de Teil von Mobile.de. "Beide Marken bleiben erhalten, die Produkte werden jedoch eng miteinander verbunden", heißt es in einer Mobile.de-Mitteilung, "die Neutralität der Motor-Talk-Community soll weiterhin gewahrt werden."

Gemeinsam erreichen beide Unternehmen rund 13,1 Millionen Unique User pro Monat, erklärte Mobile.de den Deal. Damit erhalte der Autohandel in Zukunft Zugang zu einer noch größeren Zahl potenzieller Kunden. Autohersteller und die werbetreibende Wirtschaft profitierten davon, Konsumenten gezielt "entlang der gesamten Customer Journey" ansprechen zu können. Auf deutsch: Zusammen erreichen die Partner jene, die sich ein Auto kaufen wollen, von der ersten Informationsphase über den Auswahlsprozess und die Entscheidung bis zur Diskussion und möglichen Problemklärung nach dem Kauf. Mobile.de-Geschäftsführer Malte Krüger kündigte an, die Individualisierung der Werbung zu erhöhen und Konsumenten damit "noch relevantere Werbeinformationen" anzubieten.

Mobile.de ist Teil der eBay Classifieds Group, die sich als "weltweiter Marktführer im digitalen Kleinanzeigengeschäft" beschreibt. Motor-Talk mit seinen diversen Angeboten aus Foren, Blogs, Kleinanzeigen, News, Kaufberatung und anderen Services wurde 2001 von Professor Hartmut Wöhlbier gegründet. Aktuell sind nach Unternehmensangaben 2,6 Millionen User registriert. 2007 kaufte der Axel Springer Verlag ("Auto Bild") 20 Prozent der MT-Anteile. Über den jetzigen Kaufpreis wurde nichts verlautbart.

Bei Motor-Talk wurde die Nachricht veröffentlicht, wobei von "eng zusammenarbeiten" in der Überschrift, nicht von "Übernahme" die Rede war. Dort heißt es ergänzend, Wöhlbier scheide als Gesellschafter und Geschäftsführer aus, auch andere Mitgesellschafter hätten ihre Anteile an Mobile.de verkauft.

Offenlegung: Autokiste war ab September 2008 mehrere Jahre lang einer von mehreren News-Lieferanten für Motor-Talk.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 28.09.2015  —  # 11623
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB