Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 13. Dezember 2017,
Neues Topmodell vereint Offroad-Optik und 150-PS-Antrieb / Ohne Faltdach

Opel bringt Adam Rocks S

Einen Opel Adam S gibt es schon, einen Adam Rocks auch. Die naheliegende Kombination aus Sportlichkeit und Offroad-Look reicht Opel demnächst nach, opfert aber ein nicht ganz unwesentliches Detail.
Opel bringt Adam Rocks S
Opel
Als neues Topmodell der Kleinstwagen-Baureihe
bringt Opel demnächst den Adam Rocks S mit 150 PS
ANZEIGE
"Alles außer niedlich und schon gar nicht langsam" - so beschreibt Opel den neuen Adam Rocks S, der auf der Amsterdam International Motorshow (AutoRAI) vom 17. bis zum 26. April Premiere feiert. Es handelt sich um den Adam Rocks, also die auf Offraod getrimmte Variante des Kleinstwagens, die von dem 1,4-Liter-Benziner mit 150 PS Leistung und 220 Newtonmetern Drehmoment angetrieben wird.

Mit dem ausschließlich verfügbaren manuellem Sechsgang-Getriebe beschleunigt der Adam Rocks S in 8,5 Sekunden auf Tempo 100, erreicht maximal 210 km/h und verbraucht - nach der Norm - 5,9 Liter. Ist der Rocks gegenüber dem normalen Adam um 15 Millimeter höhergelegt, ist der Rocks S um 15 Millimeter tiefer als der Rocks, mithin auf regulärem Niveau.

Wie im Adam S montiert Opel eine sportlich kalibrierte Lenkung, eine verstärkte Bremsanlage und ein abschaltbares ESP. Der Heckstoßfänger, ein markantes Auspuffendrohr sowie ein Dachspoiler differenzieren den Rocks S vom Rocks - und der Verzicht auf das Stoff-Faltdach. Ob es optional erhältlich sein wird, bleibt abzuwarten.

Den Preis mag Opel noch nicht verraten, aber man kann es gut abschätzen: Die 20.000-Euro-Marke dürfte das neue Topmodell der Baureihe verfehlen - knapp.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 08.04.2015  —  # 11405
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB