Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 21. November 2017,
150-PS-ACT-Motor ersetzt 140-PS-Variante

Seat Leon jetzt auch mit Zylinderabschaltung

Seat Leon jetzt auch mit Zylinderabschaltung
Seat
Jetzt auch mit Zylinder-
abschaltung: Seat Leon
Nahezu zeitgleich mit dem Ibiza führt Seat jetzt auch beim Leon das TSI-Aggragt mit Zylinderabschaltung ein. Es ist etwas stärker und sparsamer als der Vorgängermotor, der nicht mehr erhältlich ist. Außerdem werden die Motoren teilweise auf EU6 umgestellt.
ANZEIGE
Der Seat Leon ist jetzt auch als 1,4 TSI ACT erhältlich. ACT steht für die selektive Zylinderabschaltung, die während der Fahrt (bis 130 km/h) vom Fahrer nahezu unbemerkt zwei der vier Zylinder abschaltet, wenn deren Kraft nicht benötigt wird, um den Kraftstoffverbrauch zu senken.

Auf dem Papier beträgt der Fortschritt im kombinierten Norm-Mittel immerhin 0,5 Liter, die Modelle stehen mit 4,7 (Drei- und Fünftürer) bzw. 4,8 Liter im Datenblatt. Im Leon kommt anders als im Ibiza die 150-PS-Variante der Maschine zum Einsatz, so dass Kunden gegenüber dem bisherigen, nicht mehr offerierten ACT-freien Motor einen Zuschlag von zehn PS erhalten. Damit spurtet der Leon in 8,2 Sekunden auf Tempo 100 und anschließend weiter bis auf maximal 215 km/h. Diese Daten gelten für alle drei Karosserievarianten sowie für das manuelle 6-Gang-Getriebe und das 7-Gang-DSG.

Außerdem erfüllen jetzt alle Leon-Benzinmotoren diese Abgasnorm EU6, was bisher nur für TGI, 1,8 TSI und Cupra galt. Im Gegensatz zum Schwestermodell VW Golf sind die Diesel - mit Ausnahme des 184-PS-Topmodells - aber noch auf dem EU5-Standard.

Der Leon 1,4 TSI ACT ist ab 21.610 Euro (SC) zu haben, der entsprechende Fünftürer in der besonders beliebten Ausstattungslinie FR kostet ab 23.710 Euro.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 20.05.2014  —  # 11042
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB