Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 17. Dezember 2017,
Indische Eltern im italienischen Bus bemerken Fehlen gar nicht

Panorama: Eltern vergessen Tochter an Raststätte

Der Bus war weiß und blau, sagte das kleine Mädchen, mehr wusste sie nicht: Auf einer Autobahnraststätte in Hessen haben Eltern ihr Kind vergessen. Als die Polizei sie stoppen konnte, war ihr Fehlen noch gar nicht bemerkt worden.
ANZEIGE
Am Donnerstag Abend wurde die Autobahnpolizei Wiesbaden darüber informiert, dass ein Reisebus soeben die Raststätte Limburg-West in Richtung Frankfurt verlassen und ein ca. 6-jähriges Mädchen im Rasthaus vergessen habe. Der Bus sei weiß und blau gewesen, war das einzige, was die Mitarbeiterin der Raststätte, die den Vorfall meldete, und das Kind zur Suche beitragen konnten.

Da es sich um einen langsamen Bus handelte, konnten die eingesetzten Funksreifen das Fahrzeug aber schon nach einer guten halben Stunde ausmachen - er war tatsächlich weiß mit blauer Aufschrift. Nachdem der Bus mit italienischem Kennzeichen auf der Rastanlage Medenbach angehalten werden konnte, wurde dem Busfahrer der Grund des Zwangsstopps erklärt. Die im Bus befindliche indische Reisegruppe, einschließlich der Eltern, die sich derzeit auf einem Europa-Trip befinden, hatten allerdings das Verschwinden des Kindes noch gar nicht bemerkt.

Erst als die Beamten die Angelegenheit in englischer Sprache erklärten, brach die verspätete Panik aus. Der Vater des Kindes wurde durch die Streife zur gut 40 Kilometer entfernten Raststätte Limburg gebracht, wo er seine kleine Tochter wohlbehalten in die Arme schließen konnte. Sie war dort mit Getränken und Eis bei Laune gehalten worden.

"Somit konnte ein gelungener Beitrag zur Familienzusammenführung geleistet werden", sagte ein Polizeisprecher.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 07.06.2013  —  # 10644
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB