Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 16. Dezember 2017,
Kostenlose Mobilität für bis zu drei Wochen

Opel: Leihwagen für Hochwasser-Opfer

Opel: Leihwagen für Hochwasser-Opfer
Opel offeriert Hochwasser- Opel
Geschädigten einen kostenlosen Leihwagen
Nicht mit Millionen, aber doch mit einer realen Hilfe steht Opel Opfern des Hochwassers in Deutschland zur Seite. Wessen Wagen in den Fluten untergegangen ist, bekommt einen Leihwagen beim Opel-Händler vor Ort – Leihwagen im ursprünglichen Sinne: kostenlos.
ANZEIGE
Vom Hochwasser Betroffene können sich über die kostenfreie Hotline des Opel Info Service (0800/1234678) oder bei einem der Opel-Händler in den betroffenen Regionen melden, kündigten die Rüsselsheimer an. Die Bereitstellung eines Ersatzwagens wird dann vor Ort organisiert, die maximale Dauer liegt bei drei Wochen.

Es genügt eine Bestätigung, ausgestellt von den örtlichen Hilfsdiensten wie zum Beispiel THW, Polizei, Feuerwehr oder direkt von der Gemeinde, dass das eigene Fahrzeug aufgrund von Hochwassereinfluss nicht fahrbereit ist.

Viele Menschen in den Hochwassergebieten, vor allem in Süd- und Ostdeutschland, seien durch die Flutkatastrophe schwer getroffen, für den Weg zur Arbeit, den Transport der Kinder zur Schule und für ihre täglichen Besorgungen jedoch auf Mobilität angewiesen, erklärt Matthias Seidl, Exekutiv Direktor Deutschland für Verkauf, Marketing und Aftersales bei Opel. "Wir wollen die Menschen schnell und unbürokratisch unterstützen."

Bereits bei den Flutkatastrophen der Jahre 2002 und 2010 konnte Opel mit ähnlichen Aktionen nach eigenen Angaben mehr als 1.400 Haushalte unmittelbar und schnell unterstützen.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 06.06.2013  —  # 10643
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB