Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 20. Oktober 2017,
Personalverdoppelung im Zuge von Werkserweiterung und Macan-Start

Porsche: Knapp 1.200 Jobs in Leipzig zu vergeben

Porsche: Knapp 1.200 Jobs in Leipzig zu vergeben
Im Zuge der Werkserweiterung Porsche
in Leipzig besetzt Porsche fast 1.200 Stellen
Countdown für den Q5-Ableger Macan: Wenige Monate bevor das erste Kundenfahrzeug der neuen SUV-Modellreihe vom Band rollen wird, fällt heute der Startschuss für die Suche nach über 1.000 Produktionsmitarbeitern zur Festanstellung im Porsche-Werk Leipzig.
ANZEIGE
Man suche qualifizierte und hoch motivierte Menschen in der Produktion für die Umsetzung der ehrgeizigen Ziele, erklärte Porsche-Produktionsvorstand Dr. Oliver Blume, heute vor Medienvertretern im neuen Leipziger Karosseriebau. "Wir wollen Mitarbeiter mit Benzin im Blut."

Gesucht werden Fachkräfte mit Berufsabschluss für Karosseriebau, Lackiererei, Montage und Qualitätssicherung - darunter Anlagenbediener, Mitarbeiter Ultraschallprüfung und Mitarbeiter Blechbearbeitung. Neben den 1.000 Produktionskräften rekrutiert der sächsische Porsche-Standort insgesamt 400 Ingenieure für die Planung der neuen Gewerke, davon sind bereits 220 an Bord.

Ab sofort sind die Stellen-Inserate im Internet einsehbar. Das Interesse an den neuen Jobs war bereits im Vorfeld enorm. Über 16.500 Bewerbungen seien bereits eingegangen, heißt es. "Die Fakten sprechen für uns: ein attraktives Arbeitsumfeld und ein emotionales Produkt. Darüber hinaus sind die Arbeitsplätze zukunftssicher, denn in Leipzig stehen die Zeichen auf Wachstum", so Siegfried Bülow, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH, in seiner Rede.

Rund 500 Millionen Euro investiert die Porsche AG in den Ausbau des Standortes zum Vollwerk mit eigener Lackiererei und eigenem Karosseriebau. Es ist das größte Bauvorhaben in der Geschichte des Sportwagenherstellers - für das Porsche abweichend von sympathischen Gepflogenheiten in der Ära unter Wendelin Wiedeking auch öffentliche Subventionen kassiert. Die neuen Gebäude stehen, die Anlageninstallation ist gestartet, im Sommer soll die neue Lackiererei in Betrieb gehen, und Ende des Jahres wird das erste Macan-Kundenfahrzeug vom Band rollen.

Porsche beschäftigt in Leipzig derzeit rund 1.150 Mitarbeiter - mit der Fertigung des Macan wird die Belegschaft mehr als verdoppelt.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 13.03.2013  —  # 10527
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB