Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 24. Oktober 2017,
Samuelsson folgt auf Jacoby

Volvo mit neuem Chef

Volvo mit neuem Chef
Volvo
Samuelsson
Volvo hat einen neuen Chef. Wie der Autobauer am Freitag Vormittag mitteilte, hat der Aufsichtsrat Håkan Samuelsson, bisher Mitglied dieses Gremiums, zum neuen Präsidenten und CEO ernannt.
ANZEIGE
Die neuen Aufgaben übernimmt Samuelsson mit sofortiger Wirkung, heiß es. Der bisherige Präsident und CEO Stefan Jacoby verlasse das Unternehmen in beiderseitigem Einvernehmen, erklärte Volvo knapp. Jacoby (54) hatte am vorletzten September-Wochenende einen nach eigenen Angaben leichten Hirnschlag erlitten. Nach seinerzeitigen Angaben sollte er in etwa vier Wochen seine Arbeit wieder aufnehmen.

Håkan Samuelsson verfügt über 35 Jahre Erfahrung in Spitzenpositionen der Automobilindustrie, zuletzt als Chairman und CEO von MAN (2005-2009). Seit 2010 ist der Schwede unabhängiges Mitglied des Board of Directors der Volvo Car Group. "Mein Fokus wird sich auf eine schnelle Umsetzung von Entscheidungen und unsere Leistungsfähigkeit konzentrieren, um Profitabilität sicher zu stellen und unsere Verkaufsziele zu erreichen", erklärte Samuelsson. Kein anderes Geschäft sei so anspruchsvoll, komplex und voller Herausforderungen wie die Autoindustrie. "Ich freue mich, dass ich die Volvo Car Group in ihrer spannendsten Phase der Firmengeschichte führen darf".

Li Shufu, Mehrheitseigner von Volvo Cars und Chairman of the Board, sagte, er sehe umfangreiche Möglichkeiten für Volvo Cars, die Profitabilität zu verbessern und den Wachstumsplan speziell in China zu beschleunigen. Er sei überzeugt, dass Samuelsson mit seiner umfassenden Erfahrung und Führungspersönlichkeit dazu beitragen werde, die Leistungsfähigkeit des Unternehmens zu steigern. "Wir haben eine solide Strategie und einen Prozess der Umgestaltung entwickelt, die jetzt umgesetzt werden. Ich danke Stefan Jacoby für seinen wertvollen und starken Beitrag, diese Strategie zu entwickeln."

Der Deutsche Jacoby war vor gut zwei Jahren von der Spitze der Volkswagen of America zu Volvo gewechselt, nachdem die Volvo Car Group von Ford an den chinesichen Geely-Konzern verkauft wurde. Noch vor seinem Schlaganfall hatte es Gerüchte gegeben, Jacoby stehe vor einem Wechsel nach Rüsselsheim als neuer Opel-Chef, was Volvo dementiert hatte.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 19.10.2012  —  # 10329
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB