Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Oktober 2017,
Zum Marktstart nur je zwei Benziner und Diesel

VW Golf VII: Die Motoren (aktualisiert)

VW Golf VII: Die Motoren (aktualisiert)
Zunächst nur vier Volkswagen
Motorvarianten im Golf VII
Der neue VW Golf VII ist auch in Sachen Motorisierung weitgehend neu. Zum Marktstart gibt es aber nur vier Alternativen, die allesamt sparsamer als bisher sind. Mindestens neun weitere Varianten werden folgen.
ANZEIGE
Der neue VW Golf VII ist zur bereits erfolgten Verkaufsfreigabe nur mit je zwei Benzin- und Dieselmotoren verfügbar. Es handelt sich dabei um Maschinen, die von den Hubraum- und Leistungswerten den bisherigen Motoren gleichen oder ähneln, tatsächlich aber neu entwickelt sind.

Als neue Basismotorisierung fungiert der 1,2 TSI mit 85 PS; der bisher noch angebotene, konventionell ohne Turbo und Direkteinspritzung arbeitende 80-PS-Benziner mit 1,4 Litern Hubraum entfällt. Ein 1,2 TSI mit etwa 105 PS dürfte folgen.

Darüber rangiert der neue 1,4 TSI mit 140 PS und Zylinderabschaltung, der kürzlich im Polo BlueGT Premiere feierte. VW hat insoweit mehrfach einen kombinierten Normverbrauch von 4,8 Litern kommuniziert, tatsächlich ist die Maschine in den Datenblättern aber mit 5,3 Litern gelistet. Wie diese Diskrepanz zustandekommt, war bis dato nicht zu klären *). Im übrigen vergleicht VW diese Ausführung mit dem bisherigen 122-PS-Motor, der mit 6,2 Litern gelistet war, und errechnet daraus werbewirksame 23 Prozent Verbrauchsreduktion. Ganz fair ist der Vergleich freilich nicht, war der 1,4 TSI im Golf VI doch nicht mit dem Blue-Motion-Technology-Paket (BMT) zu bekommen, also nicht mit Start-Stopp-System und Rekuperation.

Beides ist im VW Golf VII endlich durchgehend serienmäßig, was die Wolfsburger aber nicht davon abhält, trotzdem überall BMT-Schildchen draufzukleben. Ausschließlich der 140-PS-Motor wird laut Volkswagen der künftigen EU6-Norm gerecht; laut Datenblatt erfüllt er EU5. Mutmaßlich wird eine spätere Umschlüsselung möglich sein.

Bei den Selbstzündern markiert der 1,6 TDI mit 105 PS den Einstieg. Mit 3,8 statt 4,2 Litern Normverbrauch erreicht er das Effizienzniveau des Golf VI Blue Motion. Der Zweiliter-TDI leistet jetzt 150 statt 140 PS bei unverändertem Drehmoment von 320 Nm und verbraucht 4,1 Liter nach der Norm.

Als weitere Varianten sind zu erwarten ein GTD mit etwa 180 PS, der Golf VII GTI mit 220 PS und eine nochmals stärkere R-Version mit an die 300 PS. Mehrfach für 2013 angekündigt hat VW außerdem den Golf Blue-e-Motion mit reinem Elektroantrieb; ob er zunächst in Kleinserie verkauft wird, bleibt abzuwarten. Anzuwarten bleibt auch der Lückenschluss zwischen dem 140-PS-TSI und dem künftigen GTI: Der mittels Turbo und Kompressor aufgeladene 160-PS-Motor wird definitiv nicht fortgeführt, als Ersatz dürfte ein 1,8 TSI mit 180 PS fungieren.

Nahezu sicher ist indes der baldige Einsatz des 1,4 TSI mit 122 PS ohne Zylinderabschaltung. Er fungiert auch als Basis für eine bivalent ausgelegte Erdgasversion, die markentypisch wieder EcoFuel heißen wird. Der Motor leistet in diesem Fall 110 PS.

Die Neuauflage des Golf BlueMotion wird wiederum vom 1,6 TDI angetrieben. Waren hier zuletzt die Mitbewerber, speziell Ford und Renault, mit ihren Spar-Modellen und Normverbräuchen von 3,4 Litern an Volkswagen vorbeigezogen, legen die Wolfsburger nun nach: Aus den bisherigen 3,8 Litern werden 3,2 - der Golf Blue Motion mithin sparsamer als der Polo Blue Motion mit seinem mickrigen Dreizylinder-Antrieb.

Wer wegen der gesunkenen Verbrauchswerte auf höhere Reichweiten spekuliert, wird jedoch enttäuscht sein, weil oft eher das Gegenteil wahr ist: Aus Kosten-, Größen- und Gewichtsgründen hat VW den Tankinhalt beim Golf VII von 55 auf 50 Liter gesenkt.

Wann genau die weiteren Versionen bestellbar sein werden, ist noch nicht bekannt.
*) Nachtrag, 06.09.: Die abweichenden Verbrauchsangaben beim 140-PS-TSI sind darauf zurückzuführen, dass es zwei Versionen dieses Motors geben wird - mit und ohne Zylinderabschaltung (ACT). Die Verbrauchswerte betragen 4,8 bzw. 5,3 Liter. Nur die Variante ohne ACT ist anstelle des manuellen Getriebes auch mit dem 7-Gang-DSG zu haben, der Verbrauch beträgt dann 5,0 Liter. Die Übersicht wurde entsprechend angepasst.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 05.09.2012  —  # 10271
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB