Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Oktober 2017,
Gurtairbags im Fond mindern Druckspitzen

Ford: Nächster Mondeo mit Gurtairbag

Ford: Nächster Mondeo mit Gurtairbag
Ab 2013 bietet Ford im Ford
neuen Mondeo einen Gurtairbag an
Wenn Anfang 2013 der neue Ford Mondeo auf den Markt kommt, wird er als mutmaßlich erstes Auto in Europa über einen optionalen Gurtairbag für die Fondpassagiere verfügen. Er soll speziell Kinder und ältere Personen besonders effektiv vor Kopf-, Nacken- und Brustkorb-Verletzungen schützen.
ANZEIGE
Das Rückhaltesystem mit seiner Kombination aus Airbag und konventionellem Sicherheitsgurt entfaltet bei einem Aufprall in Sekundenbruchteilen ein luftgefülltes Polster und verteilt die Kräfte, mit denen die Sicherheitsgurte die Passagiere sicher auf ihren Plätzen halten, auf eine fünffach größere Körperfläche als bisher. Druckspitzen, die zu Verletzungen führen könnten, werden dadurch zugunsten einer gleichmäßig-geringeren Belastung reduziert.

Im täglichen Gebrauch überzeugt der mit Airbag ausgerüstete Sicherheitsgurt die hinten Sitzenden mit dem gleichen Komfort wie herkömmliche Versionen. Auch in Kombination mit Baby-Schalen, Kindersitzen und Sitzerhöhungen bieten sie laut Ford vergleichbare Eigenschaften. Tests des Herstellers haben ergeben, dass mehr als 90 Prozent aller Menschen, die den Gurt-Airbag ausprobierten, ihn ebenso bequem oder sogar als noch angenehmer empfanden als die konventionelle Ausführung - wohl auch, weil der Gurtairbag weicher gepolstert ist.

Wie die übrigen Airbags im Fahrzeug wird auch der Gurt-Airbag durch spezielle Crash-Sensoren ausgelöst, sobald diese einen schweren Aufprall registrieren. Dabei strömt komprimiertes Gas aus einem Zylinder unterhalb der Rückbank über das Gurtschloss in den Gurt und entfaltet dort innerhalb von nur 40 Millisekunden das Prallkissen. Wichtiger Unterschied zu anderen Airbags: Das einströmende Gas bleibt kalt, es kommt zu keiner Hitzeentwicklung.

"Wir haben das neue System intensiv mit Crashtest-Dummys in allen Größen und Ausführungen getestet - es bietet im Vergleich zu konventionellen Gurt-Systemen ein hohes Maß an Extraschutz", sagt Jörg Döring, Entwicklungs-Ingenieur für Sicherheitsgurte von Ford Europa.

Sein Debüt hat der Gurt-Airbag 2011 in der US-Variante des Ford Explorer gegeben. Dort wird er laut Ford von rund 40 Prozent aller Käufer bestellt. Ob der Mondeo wirklich das erste Auto mit Gurtairbags sein wird, bleibt abzuwarten: Mercedes forscht schon seit geraumer Zeit am "Belt Bag" und hatte diesen bereits 2009 im ESF vorgestellt; gut möglich, dass er in der im Herbst/Winter erwarteten nächsten S-Klasse-Generation in Serie geht.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 25.06.2012  —  # 10161
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB