Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 20. Oktober 2017,
Alle Zahlen und Tendenzen in der Übersicht / Mit Herstellerwertung

Marktbericht März 2012: Guter Saisonauftakt

Gut 339.000 Pkw-Neuzulassungen beleben den Automarkt in Deutschland zum Saisonauftakt im März 2012. Auch der Gebrauchtwagenmarkt entwickelte sich gut, sieht man von Nutzfahrzeugen ab.
ANZEIGE
Insgesamt gingen 403.921 Kfz und knapp 30.000 Kfz-Anhänger im März in die Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes ein. Gegenüber dem Februar ergeben sich saisonüblich Zuwächse im hohen zwei- und sogar dreistelligen Prozentbereich, im aussagekräftigeren Vergleich mit dem Vorjahresmonat errechnet sich ein Plus von 3,5 Prozent insgesamt und 3,4 Prozent bei den Pkw.

Nach dem ersten Quartal 2012 zeigt die Zwischenbilanz mit 898.438 Kfz, darunter 773.636 Pkw, ein leicht erhöhtes Ergebnis zum Vorjahr (+1,2/1,3 Prozent). 38,4 Prozent der Pkw wurden auf private Halter zugelassen. Der Dieselanteil lag bei 47,9 Prozent. 4.020 Fahrzeuge waren mit Hybrid-, 694 mit reinem Elektro-Antrieb und 3.066 mit Gasantrieb ausgerüstet. Der durchschnittliche CO2-Wert sank auf 143,6 g/km.

Im Mini-Segment sind die Zulassungen im ersten Quartal nach der verminderten Nachfrage der beiden letzten Jahre gestiegen (+11,2 %). Eine Zunahme ist ebenfalls bei den Geländewagen (+13,9 %) und Utilities (+5,8 %) zu beobachten. Bei den Wohnmobilen setzt sich die Wachstumsdynamik 2012 offensichtlich fort (+33,8 %). In der Oberklasse waren die Neuzulassungen dagegen rückläufig (-13,7 %). Die Motorradbranche verbesserte mit über 28.000 Neuzulassungen im März das Quartalsergebnis des Vorjahres um 1,4 Prozent. Die Nutzfahrzeuge liegen nach drei Monaten auf Vorjahresniveau.

Bezogen auf die Hersteller ist das Spektrum der Veränderung groß. Während die demnächst vom Markt verschwindende Marke Daihatsu gut 78 Prozent gegenüber März 2011 eingebüßt hat, konnte Land Rover seine Verkäufe mehr als verdoppeln. Im ersten Quartal deckten die deutschen Automobilhersteller 62,8 Prozent des Marktes ab. Volkswagen nahm allein 22,3 Prozent für sich in Anspruch (+3,8 %), konzernweit beträgt der Marktanteil sogar gut 37 Prozent. Mercedes verbuchte ein Plus von 5,7 Prozent, Audi legte um 4,1 Prozent zu, und BMW erreichte 2,0 Prozent Zuwachs. Porsche konnte die Zulassungen in den ersten drei Monaten des Jahres gar um 33,8 Prozent steigern.

Die in der Tendenz erfolgreichsten Marken im ersten Quartal waren Lancia, Land Rover und Kia, gefolgt von Porsche, Chrysler/Jeep/Dodge, Chevrolet, Jaguar und Hyundai. Am wenigsten Grund zum Feiern haben Daihatsu, Honda und Alfa Romeo vor Mitsubishi und Dauer-Sorgenkind Opel. Nach absoluten Zahlen führt natürlich VW mit weitem Abstand vor BMW/Mini und kurz dahinter Mercedes (ohne Smart) sowie Audi.

Der Gebrauchtwagenmarkt entwickelte sich im März und im gesamten ersten Quartal bei den Pkw positiv. Busse und Lkw kamen dagegen nicht recht in Fahrt. Insgesamt wechselten in diesem Jahr bereits 1,94 Millionen Kfz den Halter, darunter 1,73 Millionen Pkw - fast 19.000 pro Tag.

Weitere Daten und Tendenzen entnehmen Sie bitte den verlinkten Übersichten.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 03.04.2012  —  # 10030
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB