Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 16. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Aggregatechef Hatz wird zusätzlich F&E-Vorstand bei Porsche

VW: Dürheimer wird Chef von Bentley und Bugatti

<?php echo $headline; ?>
Volkswagen
Hatz, Dürheimer
Wolfgang Hatz wird neuer F&E-Vorstand bei Porsche. Er folgt auf Wolfgang Dürheimer, der innerhalb des VW-Konzerns an die Spitze von Bentley und Bugatti wechselt und dort Dr. Franz-Josef Paefgen ablöst, der in den Ruhestand geht. Dürheimer (52) wird seine neue Aufgabe als Vorstandsvorsitzender von Bentley Motors sowie Präsidenten und Geschäftsführenden Direktor der Bugatti S.A. zum 1. Februar 2011 antreten. Er übernimmt darüber hinaus von Dr. Paefgen (64) die Funktion "Leiter Konzern Motorsport".

Dürheimer arbeitete von 1986 bis 1999 in Führungsfunktionen bei BMW, so als Leiter Produktmanagement in der Motorradsparte und Produktlinienmanager. Anschließend verantwortete der Diplom-Ingenieur als Mitglied der Geschäftsleitung den Bereich Forschung, Entwicklung und Projektmanagement. 1999 wechselte Dürheimer zu Porsche und übernahm hier die Leitung der Baureihe 911. Seit 2001 ist er als Vorstandsmitglied für die Forschung und Entwicklung verantwortlich. Cayenne, Panamera und RS Spyder beispielsweise tragen seine Handschrift.

Dr. Franz-Josef Paefgen begann seine Laufbahn 1980 im Volkswagen-Konzern. Ab 1995 verantwortete er im Audi-Vorstand die Technische Entwicklung, bevor 1998 zum Vorstandsvorsitzenden von Audi und zusätzlich zum Präsident und CEO von Lamborghini berufen wurde. Seit 2002 führt er Bentley und seit März 2007 in Personalunion auch Bugatti. Dr. Paefgen behält eine Beraterrolle im Konzern.

Neuer Entwicklungsvorstand bei Porsche wird Wolfgang Hatz (51). Er kam 1989 von BMW zu Porsche und war dort unter anderem an der Entwicklung des Formel-1-Motors beteiligt. 1993 wechselte Hatz zu Knorr Bremse und 1995 als Technischer Direktor Motorsport zu Opel, bevor er 1997 die Leitung der Aggregateentwicklung bei Fiat übernahm. Zwischen 2001 und 2009 verantwortete er bei Audi ebenfalls die Aggregateentwicklung und übernahm im Februar 2007 die gleiche Funktion im Konzern, die er auch künftig wahrnimmt.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 29.11.2010  —  # 9155
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.