Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Trotz Ausnahmen und Umleitungsstrecken weiträumige Umfahrung empfohlen

Kölner Ring: A3-Vollsperrung am Wochenende

<?php echo $headline; ?>
Autobahn- Straßen.NRW
Kreuz Köln-Ost
Am kommenden Wochenende wird der Kölner Ring, einer der verkehrsstärksten und stauanfälligsten Autobahnabschnitte in Deutschland, abschnittsweise für den Verkehr gesperrt. Betroffen ist die A3 im Kölner Osten. Trotz Ausnahmen und ausgeschilderter Umleitungsrouten sollten Reisende den Bereich möglichst großräumig umfahren, empfiehlt der verantwortliche Landesbetrieb Straßenbau NRW. Die Sperrung wird am Samstag um 14 Uhr sukzessive an den betroffenen Anschlussstellen beginnen, um 16 Uhr soll die Autobahn dann komplett autofrei sein. Dies betrifft den Abschnitt zwischen den Autobahnkreuzen Leverkusen und Köln-Ost samt seinen drei Anschlussstellen Leverkusen, Köln-Mülheim und Köln-Dellbrück.

Der gesamte Fernverkehr aus südlichen und nördlichen Richtungen (A1, A3 und A59) kann während der Sperrung nicht wie sonst östlich über die A3 an Köln vorbeifahren, sondern muss den West- (A1) und Südteil (A4) des Kölner Autobahnrings benutzen, um seine Ziele im Süden (A3, A59 und A555) zu erreichen.

Autofahrer aus nördlichen Richtungen mit Zielen in Richtung Olpe (A4) müssen die Domstadt ebenfalls gegen den Uhrzeigersinn bis zum Autobahnkreuz Köln-Ost umfahren. Kommen die Autos mit Zielen im Osten jedoch aus Süden (A3), leitet der Landesbetrieb Straßenbau NRW (Straßen.NRW) diese bereits an der Anschlussstelle Königsforst von der A3 ab und führt sie über Landesstraßen zur Anschlussstelle Bensberg auf die A4. Zwischen den Autobahnkreuzen Langenfeld und Leverkusen-West bietet sich die A 542 - A59 als Alternative zur Route A3 - A1 an.

Es gibt jedoch zwei Ausnahmen von der Sperrung, die sich beide auf die Anschlussstelle Leverkusen beziehen: Hier können Autofahrer in Fahrtrichtung Oberhausen auf die A3 auffahren und am Sonntag zwischen 15 und 18 Uhr die A3 vom Kreuz Leverkusen aus zu den Parkplätzen der BayArena verlassen. Autos aus Richtung Olpe (A4) können ohne Einschränkungen über das Autobahnkreuz Köln-Ost in die Innenstadt von Köln gelangen ebenso in Richtung Heumar. Sinngemäß gilt das Gleiche für Autofahrer aus dem Zentrum. Sie können ebenfalls wie gewohnt in Richtung Olpe oder Heumar fahren.

Im Abschnitt zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Ost und dem Dreieck Heumar steht in beiden Fahrtrichtungen jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Hier beseitigen die Straßenbauer Schäden an den Betonfahrbahnen.

Grund für die Sperrung sind im Wesentlichen der Abriss von zwei Autobahnbrücken sowie den Aufbau einer weiteren Behelfsbrücke an der Berliner Straße. Dies bevorstehende Sperrung ist die elfte ihrer Art seit dem Ausbaubeginn. Vor Ort installierte Webcams übertragen Bilder der Arbeiten auf die Website des Landesbetriebes (Link nachfolgend im Kasten).
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 27.09.2010  —  # 9029
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.