Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 20. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Facelift und neuer Motor für den Großraum-Transporter angekündigt

Mercedes Vario: Totgeglaubte leben länger

<?php echo $headline; ?>
Mit Facelift und neuem Daimler
Motor in die Zukunft: Mercedes-Benz Vario
Der große Transporter von Mercedes-Benz, zuletzt weder modellgepflegt noch besonders häufig auf den Straßen zu sehen, hat wider Erwarten doch eine Zukunft: Der Vario erhält demnächst ein Facelift und einen neuen Antriebsstrang. Wie der Autobauer Ende vergangener Woche mitteilte, soll der Vario auch über das Jahr 2013 hinaus im Werk Ludwigsfelde bei Berlin produziert werden. Das Fahrzeug erhalte eine Modellpflege und werde auf ein neues Triebwerk umgerüstet, das in Kombination mit der SCR-Abgastechnik die EU6-Norm erfülle.

Der größte Vertreter der Mercedes-Transporterfamilie verbindet nicht nur die hohe Ladekapazität eines "leichten LKW" mit den handlichen Fahreigenschaften eines Transporters, sondern überzeugt darüber hinaus vielfältige Kombinations- und Aufbaumöglichkeiten. Weitere Vorteile gegenüber einem klassischen Lkw sind die verzichtbare Kipptechnik für das Fahrerhaus, die niedrige Ladekante, die seitlichen Schiebetüren, der vergleichsweise geringe Wendekreis und die Möglichkeit des Durchgangs vom Fahrerhaus in den hinteren Bereich.

In Deutschland ist der 1996 vorgestellte Mercedes Vario als modellgepflegte Variante des seit 1986 gebauten T2 vor allem als Zustellfahrzeug für Paketdienste, Servicefahrzeug und Notarztwagen bekannt. Weitere Einsatzfelder sind kleine Kipper, Reisemobile, Feuerwehrfahrzeuge, kleine Linienbusse oder Hubsteigerwagen.

Der große Bruder des Sprinter ist in vier verschiedenen Radständen, zwei Dachhöhen, verschiedenen Kabinen und mit und ohne Allradantrieb erhältlich. Der Vario als Kastenwagen bietet bis zu 17,4 Kubikmeter Platz und 3,9 Tonnen Nutzlast. Als Antrieb steht derzeit ausschließlich ein vierzylindriger 4,2-Liter-Diesel in drei Leistungsstufen zwischen 130 und 177 PS zur Wahl.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 29.06.2010  —  # 8838
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.