Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 16. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
ADAC: NRW ist Stauland Nr. 1 / Kaum Staus im Osten

Stau-Statistik 2009: Mehr Staus kürzerer Länge

<?php echo $headline; ?>
2009 gab es mehr, aber ADAC
insgesamt kürzere Staus
Im vergangenen Jahr 2009 gab es auf den Autobahnen in Deutschland mehr Staus als im Vorjahr. Allerdings waren diese insgesamt kürzer, geht aus einer ADAC-Auswertung hervor. Am schlimmsten geht es statistisch gesehen an Freitagen in NRW zu, am besten sonntags in Ostdeutschland. Auf den deutschen Autobahnen bildeten sich laut ADAC-Staudatenbank im Jahr 2009 pro Tag Staus mit einer durchschnittlichen Länge von 1.000 Kilometern. Insgesamt summierten sich die gemeldeten Staus zu einer Gesamtlänge von 350.000 Kilometern.

Die Bilanz des Vorjahres hatte noch eine Gesamtstaulänge von 375.000 Kilometern ergeben. Die Zahl der Staus stieg dagegen um 10.000 auf 140.000. Der ADAC führt den Rückgang der Staulängen auf die Wirtschaftskrise zurück, die zu geringeren Verkehrsleistungen beim Straßengüterverkehr um zehn Prozent geführt hat. Lkw über 12 Tonnen waren sogar um knapp zwölf Prozent weniger unterwegs.

Der Wochentag mit den meisten Staus war erwartungsgemäß der Freitag. Im Schnitt wurden an diesem Tag 520 Verkehrsstörungen gezählt, im Vorjahr waren es 460. Deutlich schneller kamen die Autofahrer dagegen an den Sonntagen voran. Mit 150 Staus, die sich zu einer Gesamtlänge von 490 Kilometern summierten, war der Sonntag der verkehrsärmste Tag. Die meisten Verkehrsbehinderungen mussten die Autofahrer im Oktober hinnehmen, als 14.000 Staus mit einer Gesamtlänge von 36.000 Kilometern gemeldet wurden. Im Januar wurden indes nur rund 7.500 Verkehrsstörungen und ca. 20.000 Staukilometer registriert.

Spitzenreiter unter den Bundesländern ist Nordrhein-Westfalen, wo es die meisten Einwohner und das größte Autobahnnetz gibt. Von dort wurden 44.000 Staus gemeldet, das sind rund 32 Prozent aller gemeldeten Stauinformationen. Auch bei der Gesamtstaulänge führt Nordrhein-Westfalen die Tabelle an - vor Bayern und Baden-Württemberg. Auf diese drei Länder entfielen etwa 62 Prozent aller gemeldeten Staus. Die neuen Bundesländer (ohne Berlin) kamen - zusammen - auf nur etwa vier Prozent aller gemeldeten Staukilometer und fünf Prozent der Meldungen.

Unter den bedeutenden überregionalen Autobahnen war die A 8, bezogen auf die Länge der Autobahn, diejenige Fernstraße mit den meisten Staus. Platz zwei und drei belegen die Autobahnen A 3 und A 1.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 12.04.2010  —  # 8678
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.