Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 13. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Auch ESP und ISOFIX in den kommenden Jahren Standard

Bremsassistenten werden Pflichtausstattung

Bremsassistenten werden Pflichtausstattung
Bremsassistenten werden Bosch
Pflichtausstattung in neuen Autos
Nicht nur ESP wird in den nächsten Jahren in der Europäischen Union Pflichtausstattung für neue Autos, sondern auch der Isofix-Halterungen und der Bremsassistent. Letzterenfalls gilt die Regelung für neue Kfz-Typen bereits seit dieser Woche, meldet Bosch. Seit dem 24.11.2009 müssen alle neuen Pkw- und leichten Nutzfahrzeugtypen in der EU serienmäßig mit Bremsassistenzsystemen ausgerüstet sein. Vom 24.02.2011 an gilt die Regelung für alle Neufahrzeuge. Diese Vorschriften sind Teil einer neuen EU-Verordnung, die den Schutz für Fußgänger im Straßenverkehr verbessern soll.

Der erstmals bei Mercedes-Benz eingeführte Bremsassistent unterstützt bei Notbremsungen: Tritt der Fahrer ruckartig auf die Bremse, schließt das System auf eine Notsituation. Blitzschnell erhöht es den von vielen Fahrern selbst nicht voll aufgebauten Bremsdruck und damit die Verzögerung. Dies verkürzt den Bremsweg und hilft, eine Kollision zu verhindern. Bei einer durchgängigen Ausstattung mit Bremsassistenzsystemen lassen sich EU-Untersuchungen zufolge laut Bosch in Europa jährlich bis zu 1.100 tödlich verlaufende Unfälle mit Fußgängern vermeiden.

Mit der EU-Verordnung zum verbesserten "Schutz von Fußgängern und anderen ungeschützten Verkehrsteilnehmern" werden neben der Einführung des Bremsassistenten auch strengere Vorschriften zur Genehmigung zusätzlicher Stoßfänger und Frontschutzsysteme gültig. Die Verkehrssicherheit erhöhen will auch eine weitere Verordnung, die im August 2009 in Kraft getreten ist. Sie schreibt unter anderem für alle Fahrzeuge schrittweise bis November 2014 den verpflichtenden Einsatz des Elektronischen Stabilitäts-Programms (ESP) vor. Nutzfahrzeuge müssen darüber hinaus spätestens ab November 2015 auch mit vorausschauenden Notbremssystemen sowie Spurhalteassistenten ausgerüstet sein.

Zudem wird die Ausstattung von Neuwagen mit ISOFIX-Befestigungspunkten für Kindersitze ab dem Jahr 2011 vom Gesetzgeber zwingend vorgeschrieben.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 26.11.2009  —  # 8410
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.