Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Durchgehende Autobahnverbindung von Dresden nach Krakau

A4/E40: Lückenschluss in Polen

A4/E40: Lückenschluss in Polen
Bild anklicken für Großansicht Lückenschluss auf der
A4 östlich von Görlitz
Google
Deutschland und Polen rücken näher zusammen – verkehrstechnisch. Auf der polnischen A4/E40 wird am Freitag (14.8.) die letzte, 52 Kilometer lange Lücke zwischen dem deutsch-polnischen Grenzübergang Ludwigsdorf bei Görlitz (Anschluss zur deutschen A 4) und Krzyzowa in Niederschlesien geschlossen, meldet der ADAC. Mit der Freigabe besteht ab sofort eine direkte Autobahnverbindung von Dresden über Breslau (Wroclaw) bis Krakau (Kraków). Obwohl Autobahnen in Polen generell mautpflichtig sind, bleibt die Benutzung des neuen Abschnitts bis voraussichtlich Ende 2010 gebührenfrei.

Im Herbst wird die A 4 von Krakau auch in Richtung Osten verlängert. Das 20 Kilometer lange Teilstück zwischen dem bisherigen Autobahnende bei Wieliczka (südöstlich von Krakau) und Szarów wird im Herbst für Autofahrer geöffnet.

Bis zur Fußball-EM 2012, die in Polen und der Ukraine stattfindet, soll die A 4 um weitere 230 Kilometer bis zur ukrainischen Grenze bei Korczowa ausgebaut werden. Damit wären auch die ostpolnischen Städte Tarnów, Rzeszów und Przemysl an das europäische Autobahnnetz angeschlossen.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 14.08.2009  —  # 8199
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.