Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 16. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Rücksitzseitenairbag schützt Fondpassagiere beim Unfall voreinander

Toyota: Der Dachairbag steht vor der Premiere

Toyota: Der Dachairbag steht vor der Premiere
Bild anklicken für Großansicht Neuheit:
Rücksitzseitenairbag
Toyota
Der erste Airbag kam von Mercedes. Der erste Knieairbag (in Europa) und der erste Heckairbag dagegen feierten bei Toyota ihre Serienpremiere. Mit dem jetzt vorgestellten Dachairbag für Fondpassagiere wollen die Japaner nun den Hattrick schaffen. Rücksitzseitenairbag - nicht zu verwechseln mit einem Seitenairbag hinten - nennt der Autobauer die jüngste Erfindung. Konkret handelt es sich um einen Luftsack, der in einer zentralen Dachkonsole im hinteren Fahrzeugbereich untergebracht ist.

Entfaltet wird der Airbag im Falle eines Seitencrashs. Dann wirkt er wie eine weiche Barriere zwischen den beiden hinten Sitzenden und verhindert oder mindert die Verletzungen, die entstehen, wenn die Fond-Passagiere in der Folge eines Unfalls zusammenstoßen, etwa mit den Köpfen.

Die Markteinführung wird laut Toyota in naher Zukunft erfolgen - zunächst ausschließlich in einem Modell für den japanischen Markt.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 12.03.2009  —  # 7843
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.