Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 12. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
DRIVe-Varianten auch für V70, S80, XC60 und XC70

Volvo: Neue Sparmodelle mit sehr guten Werten

Volvo: Neue Sparmodelle mit sehr guten Werten
Volvos "DRIVe"-Sparflotte Volvo
umfasst inzwischen sieben Modelle
Volvo ergänzt bzw. überarbeitet seine Palette an besonders sparsamen Modellen unter dem Marketingbegriff "DRIVe". Während S80 und V70 neu im Angebot sind, werden die entsprechenden Varianten der kleineren Baureihen noch einmal sparsamer. Die erreichten Verbrauchswerte sind sehr gut. Mit DRIVe kam Volvo erst zum Pariser Autosalon 2008 und damit vergleichsweise spät auf den Markt. Die Maßnahmen zur Verbrauchsreduktion folgen den bekannten Rezepten im Hinblick auf Luft- und Rollwiderstand, innermotorische Optimierung und Ähnliches mehr.

Als Antrieb setzt Volvo nach wie vor in allen Versionen auf den 1,6-Liter-Dieselmotor mit 109 PS. In den Baureihen C30, S40 und V50 ergänzen die Schweden das Konzept nun um ein (abschaltbares) Start-Stopp-System, wie man es von BMW, Smart, dem neuen VW Passat BlueMotion und anderen kennt. Damit sinken die Normverbräuche noch einmal deutlich: Limousine und Kombi verbrauchen jetzt jeweils 4,0 Liter im Mittel, der C30 kommt gar auf 3,9 - ein Wert, der so bisher nur von Kleinwagen wie Polo, Fiesta, Ibiza und Mini bekannt war. Besser ist nur noch der VW Golf VI BlueMotion, der mit 3,8 Litern angekündigt ist, aber erst im Herbst eingeführt wird.

Neu im Programm sind die DRIVe-Versionen der Modelle S80 und des in Deutschland besonders beliebten Kombi V70. In der Kombination des für die Fahrzeugklasse auffallend kleinen Dieselmotors mit einem manuellen Schaltgetriebe besitzen sie denselben Antriebsstrang wie die kleineren Baureihen, allerdings in Kombination mit einer speziell abgestimmten Motorsteuerungs-Software sowie geänderten Getriebeübersetzungen im dritten, vierten und fünften Gang. Weitere Beiträge zur Effizienz leisten rollwiderstandsoptimierte Reifen und elektrische Lenkservopumpen. Zur Reduzierung des Luftwiderstandswertes verfügt der V70 zusätzlich über eine Frontgrill-Abdeckung und eine Tieferlegung (20 Millimeter vorne, 15 hinten).

Das Ergebnis lautet in beiden Fällen 4,9 Liter Normverbrauch. Das ist exakt das Niveau des gleichstarken neuen VW Passat BlueMotion. Im Vergleich etwa zum bekannten V70 mit 136 PS beträgt der Fortschritt exakt einen Liter oder satte 17 Prozent.

Ebenfalls auf das DRIVe-Logo und die entsprechenden Maßnahmen setzt Volvo bei den neuen Frontantriebsversionen des XC60 und XC70, die wie bereits berichtet mit dem erstarkten 2,4-Liter-Fünfzylinder (175 PS) auf jeweils 6,0 Liter Normverbrauch kommen. Noch vor gut einer Woche hatte Volvo selbst auf Nachfrage nicht erläutert, dass es sich hierbei um speziell verbrauchsoptimierte DRIVe-Modelle handelt.

Fahrleistungswerte und Preise liegen jeweils noch nicht vor.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 25.02.2009  —  # 7814
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.