Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 13. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Sondermodell »Gewinner-Caddy« ab 12.490 Euro / Über 25 Prozent Rabatt

VW: Der Super-Günstig-Caddy ist wieder da

VW: Der Super-Günstig-Caddy ist wieder da
Als Sondermodell bis Volkswagen
über 25 Prozent Rabatt: VW Caddy Life
Gute Nachrichten für alle Caddy-Interessenten: VW legt das besonders günstige Sondermodell des Caddy Life aus den letzten beiden Jahren jetzt erneut auf. Während das Konzept nahezu unverändert bleibt, ist das Sparpotential sogar nochmals gestiegen. Abermals scheut sich Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) nicht, ein Auto in Kooperation mit der "Bild"-Zeitung zu vermarkten. Hohe Reichweite geht ganz offensichtlich vor Moral.

Die Aktionsmodelle hören auf den passenden Namen "Gewinner-Caddy" und basieren auf dem Caddy Life bzw. dessen verlängerter Variante Caddy Maxi Life. Zur Ausstattung gehören zusätzlich zur Serie vier Dach-Gepäcknetze im Fahrgastraum, eine Schublade unter dem Fahrersitz sowie das das "Licht- und Sichtpaket II", bestehend aus Licht- und Regensensor, Coming-home- und leaving-home-Licht und einem nicht deaktivierbaren Tagfahrlicht (70 Prozent Leistung des Halogen-Abblendlichts auf Lichtschalter-Stellung "aus").

Als Extras stehen das Paket "Cool & Sound" (CD-Radio RCD300, Aux-in-Eingang und Zwei-Zonen-Klimaautomatik) ebenso zur Wahl wie das "Optikpaket Exterieur" (Serie bei Caddy Maxi Life) mit stärker getöntem Glas ab der B-Säule, in Wagenfarbe lackierten Außenspiegelgehäusen, Stoßfängern, seitlichen Türgriffen und beim Sondermodell auch mit 15-Zoll-Alurädern.

Ärgerlich: Kopfairbags sind im Caddy nicht zu haben, und ESP lässt sich VW hier nach wie vor extra bezahlen. Im übrigen sind nicht alle regulären Sonderausstattungen erhältlich, wohl aber mehr als im Vorjahr. So sind neben Sitzheizung, Gepäcknetz, Navigationssystem und 7-Sitzer-Vorrüstung dieses Mal u.a. auch Parksensoren (nur hinten), Bluetooth-Freisprechanlage, eine Arretierung für die Gepäckraumabdeckung, Schiebedach und Anhängevorrichtung bestellbar. Bei den Farben besteht dagegen wiederum nur die Wahl zwischen rot uni oder den aufpreispflichtigen Metallic-Lacken in silber, anthrazit und blau.

Die Preise versprechen echte Freude bei der Kundschaft: Das Basismodell mit dem schwachen und durstigen, aber bewährten 1,4-Liter-Benziner (80 PS) kostet nur 12.490 Euro - nochmals 500 Euro weniger als im Vorjahr, damit man das Auto inklusive der staatlichen "Umweltprämie" mit einem vierstelligen Preis bewerben kann. 12.490 Euro sind aber auch ohne diese Förderung ein Wort, entspricht der Preis doch einem Nachlass gegenüber der Serie von satten 4.250 Euro oder mehr als 25 Prozent, mit Einrechnung der enthaltenen Extras sogar 4.550 Euro oder über 26,5 Prozent.

Motorseitig stehen außerdem der 1,6-Liter-Otto mit 102 PS, der 1,9-Liter-TDI mit 105 PS (auch mit DSG), der Zweiliter-Diesel mit 140 PS und auch die Erdgas-Variante "EcoFuel" zur Verfügung, wobei hier der Rabatt teilweise etwas niedriger ausfällt. Erstmals offeriert VWN auch den besonders sparsamen "BlueMotion" in Kombination mit diesem Angebot.

Die Aktion läuft vom 13. Februar bis zum 6. April 2009. Bereits im April 2007 und im Mai 2008 gab es ähnliche Aktionsmodelle namens "Familien-Caddy" und "Team-Caddy".
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 12.02.2009  —  # 7778
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.