Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
15 Prozent mehr Drehmoment / Erst 150 Fahrzeuge ausgeliefert

Tesla: Kraftkur für den Elektro-Roadster

Tesla: Kraftkur für den Elektro-Roadster
Neue "Sport"-Version: Tesla
Tesla Roadster
Gerade einmal gut 150 Exemplare hat Tesla von dem vieldiskutierten Elektro-Roadster verkauft, da kündigt der kalifornische Hersteller bereits eine zweite Variante an. Der "Sport" ist nochmals schneller als das bisherige Modell. 15 Prozent mehr Leistung, genauer Drehmoment, schickt der Elektromotor zu den Rädern des Roadsters. Möglich wurde dies durch einen handgewundenen Stator mit höherer Spulendichte, der für einen geringeren Widerstand sorgt, erklärt Tesla - nicht nur die Autos, sondern auch die zugehörigen Vokabeln im Elektrozeitalter werden sich ändern.

Mit dem neuen Antrieb beschleunigt der der Sportler in 3,7 Sekunden auf 60 mph (96 km/h), das sind zwei Zehntel weniger als bisher. Im übrigen verfügt der "Sport" über ein weiterentwickeltes Fahrwerk und einen einstellbaren Stabilisator.

Der Tesla Roadster Sport kostet in den USA 128.500 US-Dollar, der europäische Preis beträgt einheitlich 112.000 Euro zuzüglich der jeweiligen landesspezifischen Mehrwertsteuer. In Deutschland ist das Auto demnach ab 133.280 Euro zu haben. Die Auslieferungen sollen im Juni 2009 beginnen.

Tesla hat eigenen Angaben zufolge mehr als 1.110 Interessenten auf der Warteliste. Diese Kunden können ihre Bestellung auf die neue Variante ändern. Die Einführung einer Elektro-Limousine ist für das Jahr 2011 geplant.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 12.01.2009  —  # 7708
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.