Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
2009er-Vignette kostet 27,50 Euro

Schweizer Autobahnmaut wird teurer

Siehe Bildunterschrift
2009 für 27,50 Euro: EFD/EZV
Schweizer Autobahnvignette
Die Berg- und Talfahrt beim Preis für die Schweizer Autobahnmaut geht in die nächste Runde. Dieses Mal wird das Autofahren im Nachbarland wieder etwas teurer. Grund sind Wechselkurs-Schwankungen. Wie der ACE Auto Club Europa am Dienstag in Stuttgart berichtete, kostet die 2009er-Vignette 27,50 Euro und damit 2,50 Euro mehr als bisher.

2004 hatten die Behörden der Alpenrepublik die Gebühr erst von 27,50 auf 26 Euro reduziert, um sie sechs Monate später auf 27 Euro zu erhöhen. Vom 1. Dezember 2006 an verbilligte sich die Jahresvignette dann wieder um 50 Cent auf 26,50 Euro, im vergangenen Jahr sank der Preis noch weiter auf 25 Euro.

Die Erklärung für die "Kursschwankung" ist einfach: Die Auslandverkaufspreise werden regelmäßig den aktuellen Wechselkursen angepasst. Die aktuelle Erhöhung erfolge vor dem Hintergrund des schwachen Euro, sagte ein Sprecher der Eidgenössischen Zollverwaltung gegenüber Autokiste. In der Schweiz kostet die Vignette seit über zehn Jahren unverändert 40 Franken.

Die Schweizer Vignette für 2009 hat die Grundfarbe violett. Die Jahreszahl auf der Klebeseite ist gelb. Sie gilt wie üblich 14 Monate, also von Anfang Dezember 2008 bis Ende Januar 2010. Erhältlich ist der Aufkleber direkt an der Grenze, bei den meisten Autoclubs und der "eFiliale" der Deutschen Post im Internet.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 18.11.2008  —  # 7599
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ACE
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.