Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 22. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Außerdem neue Nutzfahrzeug-Varianten im Programm

Peugeot: Familienpaket und Navi für den Partner

Siehe Bildunterschrift
Jetzt auch mit "Familienpaket" Peugeot
und Navi: Peugeot Partner Tepee
Das kürzlich noch als limitiert gepriesene "Familien-Paket" für den Peugeot Partner Tepee ist ab sofort regulär bestellbar. Außerdem steht nun ein Navigationssystem zur Verfügung. Auch bei den Nutzfahrzeug-Varianten des Partner gibt es kleinere Neuheiten. Peugeot macht seinem inoffiziellen Titel des Meisters im ständigen Verändern von Preisen, Ausstattungslinien und -paketen sowie Sonderaktionen und -modellen einmal mehr die Ehre. So ist das Anfang September in einem limitierten Aktionsmodell eingeführte "exklusive" Familien-Paket nun als reguläres Angebot wieder da.

Das Familienpaket umfasst damals wie heute das Multifunktionsdach "Zénith", manuelle Klimaanlage, wärmeabweisende Frontscheibe, separat zu öffnende Heckscheibe und dunkel getöntes Glas ab der B-Säule. Drei einzeln ausbaubare Einzelsitze im Fond erhöhen Variabilität und Komfort. Außerdem gilt wieder das Paket-im-Paket-Angebot: Inbegriffen im Familien- ist auch das Kinder-Paket, bestehend laut Pressetext aus einer elektrischen Kindersicherung und einem Cinch-Eingang im Handschuhfach. Tatsächlich sind auch Kinderspiegel, Sonnenschutzrollos in den Schiebetüren und ein Staufach auf der Handbremskonsole dazugehörend.

Das Paket kostet 2.100 Euro. Laut Preisliste, die notabene neben den vier Ausstattungslinien auch noch neun weitere Ausstattungspakete auflistet, errechnet sich ein Preisvorteil von mageren 370 Euro.

Die im Aktionsmodell zusätzlich enthaltenen Extras gibt es in dieser vergünstigten Zusammenstellung nun nicht mehr. Die Preise beginnen inklusive des Familienpakets und inklusive der zwischenzeitlichen Preiserhöhung jetzt bei 19.350 Euro für den 90-PS-Benziner, die 109-PS-Version kostet ab 20.050 Euro. Die gleich starken Diesel stehen mit 21.250 bzw. 22.150 Euro in der Preisliste.

Beim Partner als Nutzfahrzeug ist nun der kleine Diesel (90 PS) serienmäßig mit einem Rußfilter ausgestattet. Der Preis beträgt 14.450 Euro (netto). Außerdem wird die Nutzfahrzeug-Palette ausschließlich mit dieser Motorisierung um die Version "Kastenwagen lang mit Doppelkabine" erweitert, die ab 16.450 Euro (netto) verkauft wird. Eine Sitzbank hinten bietet hier Platz für drei Personen, die ein Trenngitter zum Laderaum schützt. Wird die Sitzbank nicht benötigt, kann sie zusammengefaltet und samt Trenngitter gegen die Vordersitze hochgeklappt werden, so dass mehr Laderaum zur Verfügung steht. Hintere Seitenfenster links, verglaste Hecktüren sowie eine rechtsseitige Schiebetür mit Scheibe sind ebenfalls serienmäßig.

Sowohl für die Pkw- als auch für die Nfz-Version des Partner kann neuerdings schließlich das Navigationssystem "WIP Nav" bestellt werden. Es zeigt die Routeninfos auf einem 7-Zoll-Bildschirm an und verfügt über Bluetooth-Freisprecheinrichtung und eine Bedienmöglichkeit am Lenkrad. Preis: 950 Euro.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 15.10.2008  —  # 7518
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.