Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 13. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Langjähriger Stellvertreter Peter Reichelt folgt auf Josef Kunz

Neuer Chef in der Bundesanstalt für Straßenwesen

Siehe Bildunterschrift
BASt
Reichelt, Kunz
Stabwechsel in der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) in Bergisch-Gladbach: Neuer Präsident der dem Bundesverkehrsministerium (BMVBS) unterstellten Behörde wird Peter Reichelt. Er folgt auf Josef Kunz, der nach acht Jahren an der BASt-Spitze zurück ins Ministerium (BMVBS) gewechselt war. Dr.-Ing. Peter Reichelt studierte Bauingenieurwesen an der RWTH Aachen, an der er auch promovierte. Nachdem er als Leiter des Hauptsachgebiets Planung des Autobahnamtes Montabaur tätig war, nahm er 1990 seinen Dienst im BMVBS als Referent in der Straßenverkehrstechnik auf. 1994 wechselte er zur BASt als Bereichsleiter "Straßen- und Brückenbau". Nach einer Umorganisation wurde Reichelt zum Abteilungsleiter "Straßenbautechnik" ernannt; seit 1996 ist er Vize-Chef der Behörde.

Prof. Dr. Kunz (Jahrgang 1953) studierte Bauingenieurwesen an der TU Berlin. Berufliche Erfahrungen sammelte er u.a. in der Bauindustrie und bei der Deutschen Bundesbahn. 1990 trat Kunz seinen Dienst im BMVBS an; er arbeitete dort in verschiedenen Positionen bis zum Jahr 2002, als er das Amt des Präsidenten der BASt übernahm. Im Februar 2008 wechselte er erneut ins BMVBS als Leiter der Abteilung "Straßenbau, Straßenverkehr". Seit seiner Promotion 1991 ist Josef Kunz zudem Lehrbeauftragter im Fachbereich Bauwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen, die ihn 2006 zum Honorarprofessor ernannte.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 30.09.2008  —  # 7478
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.