Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 24. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Neue TDI-Sparvariante mit 105 PS kommt 2009 mit 3,8 Litern Normverbrauch

VW Golf VI BlueMotion: Die Vier-Liter-Grenze ist geknackt

Siehe Bildunterschrift
Bild anklicken für Großansicht 3,8 Liter Verbrauch:
VW Golf VI BlueMotion
Volkswagen
Die Vier-Liter-Grenze ist geknackt: Parallel zur Fahrvorstellung des neuen Golf VI hat VW auch die kommende BlueMotion-Variante präsentiert. Das Auto ist zwar noch als Studie deklariert, im Prinzip aber fertig: Der sparsamste Golf wird so sparsam wie aktuell der beste Polo. 4,3-4,5 Liter Normverbrauch sind bisher in der Kompaktklasse das bestmögliche Maß der Dinge: VW Golf BlueMotion, Mercedes A 160 CDI BlueEfficiency Coupé und neuerdings Opel Astra ecoFLEX heißen die Protagonisten für 4,5 Liter, Volvo will ab Ende 2008 mit dem C30 wie berichtet 4,4 Liter schaffen, und der Ford Focus ECOnetic ist sogar mit 4,3 Litern gelistet.

Der Wert, den VW bereits jetzt für den neuen Golf ankündigt, klingt da noch einmal ganz anders: 3,8 Liter lautet die Ansage. Dies entspricht einerseits dem Niveau des jetzigen Polo BlueMotion und des neuen Seat Ibiza Ecomotive (beides 1,4-Liter-Dreizylinder) - und andererseits bei einem Diesel der öffentlichkeitswirksamen CO2-Emission von 99 Gramm pro Kilometer. Zum Vergleich: Der vielen als besonders umweltfreundliche geltende Toyota Prius mit Benzin-Hybrid kommt auf 4,3 Liter, entsprechend 104 Gramm.

Möglich wird die Verbrauchssenkung beim Golf um satte 15 Prozent vor allem durch den Motor: Zum Einsatz kommt nicht mehr der auf dem Abstellgleis stehende, weil nicht EU5-fähige 1,9-Liter-TDI; vielmehr arbeitet unter der Haube ein ganz neuer Common-Rail-Diesel, der in punkto Hubraum zurückkehrt zu Werten aus Zeiten von Golf I und II: 1,6 Liter. Diese Maschine wird es in verschiedenen Leistungsstufen geben.

Beim BlueMotion kommt eine Variante mit dem bisherigen Leistungsniveau von 105 PS zum Einsatz. Das Drehmoment beträgt 250 Nm ab 2.000 Umdrehungen (bisher 250 bei 1.900/min.). Damit erreicht der Golf Tempo 100 nach 11,3 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h - exakt die bisherigen Werte. Es bleibt auch bei einem manuellen Fünfgang-Getriebe. Auf den Markt kommt der Golf BlueMotion mutmaßlich im ersten Halbjahr 2009.

Nachtrag, 17:10 Uhr: Zusätzlich zum Sparpotential des Motors und der üblichen Maßnahmen in punkto Luft- und Rollwiderstand wird der neue Golf BlueMotion auch über ein Start-Stopp-System, Bremsenergie-Rückgewinnung und eine bedarfsgerecht geregelte Lichtmaschine verfügen, bestätigte ein VW-Sprecher gegenüber Autokiste.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 09.09.2008  —  # 7422
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.