Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 17. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Nachfolger steht noch nicht fest

Kursch verlässt Mitsubishi Deutschland

Siehe Bildunterschrift
Mitsubishi
Kursch
Nach mehr als dreieinhalb Jahren an der Spitze von Mitsubishi Motors Deutschland wird Thomas Kursch den Autobauer verlassen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Die Entscheidung sei aus persönlichen Gründen erfolgt, so Mitsubishi. Während einer Belegschaftsversammlung am Sitz des deutschen Mitsubishi-Importeurs im hessischen Hattersheim verabschiedete sich Thomas Kursch (49) von den Mitarbeitern.

Kursch hatte im Januar 2005 seine Tätigkeit als Geschäftsführer bei der Mitsubishi Motors Deutschland GmbH, einer hundertprozentigen Tochter von Mitsubishi Motors Europe B.V. in Amsterdam, übernommen. In diesem Jahr kämpft Mitsubishi als einer von nur wenigen Herstellern mit deutlichen Verkaufsrückgängen: Per Juli konnten gerade einmal 15.300 Fahrzeuge abgesetzt werden - ein Minus von gut 20 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Ein Nachfolger steht noch nicht fest.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 07.08.2008  —  # 7333
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.