Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 19. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Tanimoto folgt auf Mishima

Daihatsu Deutschland: Neuer Präsident

Siehe Bildunterschrift
Daihatsu
Tanimoto
Atsuhiko Tanimoto ist neuer Präsident der Daihatsu Deutschland GmbH in Tönisvorst. Wie der Autobauer erst jetzt mitteilt, löste er bereits zum 6. Juni 2008 Yoichi Mishima ab, der eine neue verantwortliche Aufgabe im Konzern übernommen hat. Tanimoto war zuvor als General Manager in leitender Funktion im European Department bei der Daihatsu Motor Co. tätig und in diesem Zusammenhang auch für Daihatsu Deutschland zuständig.

Der 1961 geborene Japaner trat nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften in Kyoto in Daihatsu-Dienste und durchlief dort verschiedene Abteilungen wie Produktplanung, Teileverkauf und Vertriebsplanung. Geschäftsführer in Deutschland bleiben Takaya Matsuoka und Matthias Heinz.

In Deutschland ist die auf Klein- und Kompaktwagen spezialisierte Toyota-Tochter derzeit erfolgreich: In den ersten fünf Monaten 2008 konnte Daihatsu die Zahl der Neuzulassungen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 35,5 Prozent auf 6.635 Fahrzeuge steigern. Der Marktanteil liegt bei 0,5 Prozent.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 20.06.2008  —  # 7220
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.