Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 17. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
ADAC: Nur noch sechs Passstraßen gesperrt

Alpenpässe zumeist wieder geöffnet

Siehe Bildunterschrift
Die meisten Passstraßen ADAC
sind jetzt wieder geöffnet
Die meisten Berg- und Passstraßen in den Alpen sind wieder frei. Durch die ergiebigen Schneefälle im März und April dauerte es in diesem Jahr länger, bis die Wintersperren aufgehoben werden konnten. Einige Ausnahmen gibt es aber noch, meldet der ADAC. In Italien sind den Angaben zufolge bereits alle bedeutenden Alpenübergänge befahrbar. Als letzter Pass öffnete in der vergangenen Woche der Gavia zwischen Bormio und Ponte di Legno.

In der Schweiz ist als einziger wichtiger Alpenübergang nur noch der Sustenpass zwischen Wassen und Meiringen geschlossen. Seine Öffnung ist für Mitte Juni geplant. In Österreich bleibt nur die Silvretta-Hochalpenstraße gesperrt. In Frankreich sind noch Agnel, Lombarde und Iseran zu. Darüber hinaus ist derzeit allerdings auch der Mont-Cenis wegen eines Erdrutsches unpassierbar.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 10.06.2008  —  # 7186
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.