Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 11. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Schwarzenbauer folgt auf Weyler

Audi: Neuer Vertriebsvorstand kommt von Porsche

Siehe Bildunterschrift
Porsche/Audi
Schwarzenbauer, Weyler
Die Spekulationen haben sich bestätigt: Audi-Vertriebsvorstand Ralph Weyler verlässt den Autobauer. An seine Stelle tritt Peter Schwarzenbauer – erstmals schickt VW-Großaktionär Porsche damit einen eigenen Mann zur "Konkurrenz". Weyler, seit Oktober 2003 im Audi-Vorstand verantwortlich für Marketing und Vertrieb, werde sich mit einer Unternehmensberatung selbstständig machen, heißt es in einer Audi-Mitteilung vom Freitag (22.02.). Er werde dort auch für Audi und Volkswagen beratend tätig sein.

Aufsichtsrat und Vorstand des Autobauers dankten Weyler in der Erklärung für die "hervorragende Arbeit, die Profilierung der Marke und die internationalen Vertriebserfolge". Verschiedene Meiden hatten demgegenüber vorab berichtet, der Autobauer habe Weylers Vertrag nicht verlängert; Grund seien mangelnde Erfolge auf dem nordamerikanischen Markt.

Dort wiederum kennt sich Peter Schwarzenbauer gut aus, der zum 1. April 2008 die Funktion übernehmen wird. Er ist derzeit President und CEO von Porsche Cars North America Inc. Die Führung der wichtigsten Porsche-Tochtergesellschaft hatte er im Frühjahr 2003 übernommen.

Schwarzenbauer (48) wurde im bayerischen Weißenburg geboren. Seine Schulzeit verbrachte er in München und Nova Friburgo (Brasilien). Nach dem Abschluss seines Betriebswirtschaftsstudiums in München begann er seine berufliche Laufbahn bei BMW. 1994 wechselte er zur Porsche AG, wo er zunächst Leiter für den Verkauf Deutschland wurde. Zwei Jahre später übernahm er die Leitung des Marketings. 1997 wurde Schwarzenbauer Managing Director von Porsche Ibérica S.A. in Madrid.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 22.02.2008  —  # 6912
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.