Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Müller scheidet auf eigenen Wunsch aus / Kommissarische Nachfolgeregelung

VW: Auch der Vertriebsleiter geht

Siehe Bildunterschrift
Volkswagen
Müller
Die personellen Probleme im VW-Vertrieb spitzen sich zu: Nach dem angekündigten Abgang von Vertriebsvorstand Kern wird nun auch der Vertriebsleiter Stefan Müller zum 31. März 2008 das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Nachfolger hat VW zunächst nicht in petto. Stefan Müller kam im Juli 2003 zur Audi AG und verantwortete dort den Vertrieb Deutschland. Im September 2005 führte er die Unternehmen Volkswagen Synko und Audi Synko zur Volkswagen Retail GmbH zusammen und übernahm die Geschäftsführung des neuen Unternehmens. Seit April 2006 führt Müller den Vertrieb Deutschland der Marke Volkswagen Pkw.

Eine abschließende Nachfolgeregelung werde zur Jahresmitte getroffen, so Volkswagen. Bis dahin übernimmt Martin Stangenberg (56) diese Aufgabe. Er war Leiter der Absatzplanung für den Vertrieb Europa, bevor er den Vertrieb der Region Europa-Mitte übernahm, zu der unter anderem Österreich und die Schweiz gehören. Ende 2004 wurde Stangenberg Verkaufsleiter für Deutschland.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 10.01.2008  —  # 6807
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.