Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 21. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Hochdachkombis mit mehr Platz und Komfort / Alte Modelle bleiben im Angebot

Citroën Berlingo, Peugeot Partner: Erste Details, erste Bilder

Siehe Bildunterschrift
Bild anklicken für Großansicht Neuauflage nach 12
Jahren: Citroën Berlingo
Citroën
Zwölf Jahre ist es her, dass die Modell-Brüder Peugeot Partner und Citroën Berlingo den Markt der Hochdachkombis begründeten. Kurz nach ihrem Konkurrenten Renault Kangoo rollen demnächst beide in Neuauflage zu den Händlern – größer und moderner als bisher. 4,38 Meter misst das Duo künftig in der Länge, das sind deutliche 24 Zentimeter mehr als bisher. Das Laderaumvolumen steigt von maximal 2,8 auf 3,3 Kubikmeter, die Nutzlast erhöht sich modellabhängig auf bis zu 850 Kilogramm beim Peugeot und 775 kg beim Citroën. Das reicht für zwei Europaletten.

Der 1,80 Meter lange Laderaum lässt sich durch eine neue Multi-Flex-Doppelsitzbank bei Bedarf auf bis zu drei Meter vergrößern. Das spezielle Sitzkonzept bietet gleichzeitig 400 Liter zusätzlichen Stauraum - und erstmals Platz für drei Passagiere in der ersten Sitzreihe.

Das Fahrwerk stammt teilweise von Citroën C4 bzw. Peugeot 308 und soll so modernen Ansprüchen nach Fahrkomfort und Geräuschdämmung gerecht werden.

Neben der Nutzfahrzeugvariante wird der neue Partner auch in einer Pkw-Version erhältlich sein, dem Partner Tepee, die sich sowohl in optischen Details als auch durch drei herausnehmbare Einzelsitze im Fond auszeichnet. Überdies sorgt ein neues Multifunktions-Dach optional für besonders große Helligkeit im Innenraum. Neben dem Tepee ist auch eine Outdoor-Version namens Escapade vorgesehen, die entsprechend dem Konzept etwa beim 207 SW Offroad-Akzente mit konventionellem Einachs-Antrieb verbindet.

Sowohl der Partner als auch der bisher in den Verkaufszahlen stets führende Berlingo erscheinen im zweiten Quartal 2008 bei den Händlern. Details zu Motorisierungen, Ausstattung und Preisen liegen noch nicht vor. Klar ist lediglich, dass ESP nicht modellübergreifend serienmäßig sein und dass es den 110-PS-Diesel mit Rußfilter geben wird. Analog zur Außenlänge dürften auch die Preise zulegen.

Weil das vielleicht nicht jedem Kunden schmecken dürfte, wollen sowohl Peugeot als auch Citroën die bisherigen Modelle weiterhin anbieten. Das heißt dann Partner "Origin" und Berlingo "First".
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 02.01.2008  —  # 6789
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.