Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 20. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Bericht: Union signalisiert Zustimmung zu SPD-Entwurf

Offenbar Tempolimit für Transporter geplant

Die Bundesregierung plant offenbar ein allgemeines Tempolimit für Kleintransporter. Einem Bericht zufolge werden Autos der sogenannten Sprinter-Klasse zwischen 2,8 und 3,5 Tonnen zulässigen Gesamtgewichts schon von Mai 2008 an nicht schneller als 130 km/h fahren dürfen. Einen entsprechenden Beschluss habe die Arbeitsgruppe Verkehr der SPD-Bundestagsfraktion jetzt gefasst, berichtet die Zeitschrift "AutoBild" vorab; die Union habe Zustimmung signalisiert.

Transporter sind wie Nutzfahrzeuge im Allgemeinen vielen Autofahrern ein Dorn im Auge, zumal seit sie mit deutlich gestiegenen Motorleistungen auch Pkw-ähnliche Fahrleistungen erreichen. Einen vernünftigen Grund für die Ablehnung gibt es ebensowenig wie eine funktionierende Lobby der Branche, so dass sich hier ohne allzu viel Aufhebens Verbote relativ schnell umsetzen lassen.

Die Befürworter verweisen auf eine deutlich gestiegene Zahl von Unfälle mit Transportern. Das Blatt berichtet von 15.000 Unfällen jährlich, entsprechend einer Steigerung um 200 Prozent in den letzten Jahren; die Zahl der Toten sei um 170 Prozent gestiegen. Die Statistik ist ohne eine Gegenüberstellung des Transporter-Bestandes, der jährlichen Fahrleistungen und der Schuldfrage jedoch wenig aussagekräftig; im übrigen bleibt offen, wie viele dieser Unfälle tatsächlich auf Autobahnen und bei höheren Tempi passiert sind.

SPD-Mann Uwe Beckmeyer sagte dem Blatt, dem "Unfallhorror" müsse ein Ende bereitet werden.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 21.11.2007  —  # 6701
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.