Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 24. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
E 320 Bluetec schafft Abgasgrenzwerte / Hybrid-Verbrauchswerte angekündigt

Mercedes bringt den Diesel nach Kalifornien zurück

Siehe Bildunterschrift
Einziger Diesel in Daimler
Kalifornien: Mercedes E 320 Bluetec
In Kalifornien gelten die strengsten Abgasgesetze der Welt. Jahrelang gab es deswegen keine Diesel-Pkw am Markt. Seit heute ist das Geschichte: Mit dem E 320 Bluetec bringt Mercedes den Selbstzünder zurück in den Sonnenstaat. Der Autobauer hat in diesem Zusammenhang erstmals auch Verbrauchswerte kommender Hybridmodelle veröffentlicht. Mercedes ist damit der erste Automobilhersteller, der die strengen Grenzwerte in dem US-Bundesstaat mit einem Selbstzünder erfüllt.

Seit der flächendeckenden Einführung von schwefelarmem Dieselkraftstoff im Oktober 2006 ist der E320 BLUETEC bereits in 45 US-Staaten verfügbar. Das Auto, in Deutschland demnächst unter der abweichenden Bezeichnung E 300 Bluetec zu haben, wird von dem bekannten V6-Diesel angetrieben, der hier 224 PS leistet und 6,7 Liter im Mittel verbraucht.

"Dank des sehr guten Emissionsverhaltens des Fahrzeugs waren nur minimale technische Anpassungen notwendig, um den sauberen Selbstzünder jetzt auch in Kalifornien zuzulassen", kommentiert Dr. Leopold Mikulic, Leiter Entwicklung Pkw-Motoren und Antriebsstrang bei Mercedes. "So erfüllen wir auch mit der ersten Bluetec-Generation bereits die strengen LEV2-Grenzwerte und können das Fahrzeug damit in allen 50 Bundessaaten der USA anbieten."

Offenbar sprechen sich die neuen Qualitäten der Diesel bei den US-amerikanischen Käufern schneller herum als erwartet: Laut Mercedes beträgt der Diesel-Anteil bei der E-Klasse 17 Prozent. Beim GL sind es 12 Prozent, bei der R-Klasse 22 und der ML-Klasse sogar 23 Prozent, wobei diese drei Baureihen noch ohne Bluetec ausgeliefert werden; Markteinführung der saubereren Varianten in den USA ist im Laufe des kommenden Jahres.

Künftig will Mercedes Bluetec auch mit Hybridantrieb kombinieren. Den Anfang wird hier ab dem Jahr 2010 ebenfalls die E-Klasse machen. Der Autobauer avisiert insoweit schon jetzt einen Verbrauchswert von 5,1 Litern. Etwa ein Jahr früher kommt mit dem ML 450 ein erster Hybrid-Benziner, für den 7,7 Liter angekündigt sind - über fünf Liter weniger als für den aktuellen Achtzylinder im ML 500, und selbst zwei Liter weniger als für den schwächeren V6-Diesel.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 16.10.2007  —  # 6612
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.