Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 12. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
ACE warnt vor Verzögerungen bei der Ein- bzw. Durchreise

Slowenien-Reisende benötigen Ausweispapiere

Autofahrer, die auf dem Weg in den (Kroatien-)Urlaub durch Slowenien fahren, sollten unbedingt gültige Ausweispapiere mit sich führen, anderenfalls es zu erheblichen Verzögerungen kommen kann. Wie der ACE Auto Club Europa unter Berufung auf Angaben der Deutschen Botschaft in Ljubljana (Laibach) berichtet, führen zahlreiche Touristen für ihren vorübergehenden Urlaubs- oder Transitaufenthalt entweder gar keine oder nicht mehr gültige Grenzübertrittspapiere mit sich.

Die slowenischen Grenzbehörden verweisen in diesen Fällen an die Niederlassungen der deutschen Botschaft in Laibach und Zagreb, die ihrerseits mit großem Aufwand Ersatzpapiere besorgen und ausstellen müssen. Für die betroffenen Touristen verzögert sich dadurch der Reiseablauf erheblich. Den Angaben zufolge geht die Botschaft von sage und schreibe bis zu einer Million deutscher Reisenden aus, die in der Sommerreisesaison alleine im Transitverkehr Richtung Kroatien durch die Republik Slowenien fahren.

Die slowenisch-kroatische Grenze ist eine so genannte EU-Außengrenze, bei deren Übertritt Passkontrollen vorgeschrieben sind.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 01.06.2007  —  # 6300
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ACE
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.